Apple Watch Series 4: watchOS 5.3.2 schließt Sicherheitslücke

Apple hat ein Update für watchOS 5 veröffentlicht. Es zielt auf die Nutzer der Apple Watch Series 4, die noch nicht watchOS 6 auf ihrer Uhr installiert haben. Dies kann verschiedene Gründe haben, etwa ein zu altes iPhone.

Apple hat heute Abend ein kleines Update für watchOS 5 bereitgestellt. Die Aktualisierung auf watchOS 5.3.2 beseitigt eine Sicherheitslücke, die es einem Angreifer ermöglicht hat, aus der Ferne bösartigen Code auszuführen, wie Apple erklärt.

watchOS 5.3.2 war in der letzten Woche bereits für die älteren Modelle Apple Watch Series 1, 2 und 3 veröffentlicht worden.

Sicherheitsupdate zielt auf Nutzer älterer iPhones ohne iOS 13-Support

Zwar unterstützt das neue watchOS 6 die Apple Watch Series 4 problemlos, doch nicht alle iPhones, die mit der Uhr gekoppelt werden können, tun dies auch. iOS 13 kann so etwa nicht mehr auf dem alten iPhone 5s aus dem Jahr 2013 installiert werden, selbiges trifft auch für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus aus dem Folgejahr zu. Damit diese Nutzer nicht für die nun geschlossene Sicherheitslücke anfällig bleiben, hat Apple hier ein Update nachgelegt.

Die Apple Watch-Modelle älteren Datums erhalten auch watchOS 6, dies verzögert sich jedoch noch ein wenig, da Apple noch einige Anpassungen vornehmen muss, um die Performance zu verbessern. Apple hatte eine Freigabe von watchOS 6 für alte Modelle noch für dieses Jahr angekündigt.

Sag jetzt deine Meinung!