Marco Jahn, den 30. September 2019

Fernseher als Zweitmonitor – so einfach geht’s

Fernseher als Zweitbildschirm
Fernseher als Zweitbildschirm, Bild: CC0

Es gibt viele Gründe, weswegen du einen Fernseher als Zweitmonitor nutzen möchtest. Im Zeitalter des Streamings und des virtuellen Arbeitens, wird es immer wichtiger, einen zweiten Monitor zur Verfügung zu haben.

Obwohl Smart-TVs heutzutage üblich sind, kann ein Smart-TV mit seinen Apps nicht die Funktionen eines Laptops ersetzen. Die Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen: Mit dem Fernseher als Zweitmonitor kannst du einfacher im Home-Office arbeiten, diesen für das Gaming benutzen und du musst dich nicht auf die manchmal schlechte Qualität der TV eigenen Apps verlassen.

Du musst dir keine Sorgen machen, der Aufwand hält sich hierbei in Grenzen und lohnt sich zudem! Damit du deinen Fernseher als Zweitmonitor nutzen kannst, benötigst du lediglich ein zusätzliches Kabel. Der technische Aufwand für dich ist dabei eher gering, aber mehr dazu im Folgenden.

Was sind die Voraussetzungen für den Fernseher als Zweitmonitor?

Damit du den Fernseher als Zweitmonitor nutzen kannst, benötigst du zunächst nicht viel, da ein guter Laptop heutzutage bereits auf Kopplungen mit anderen Geräten ausgelegt ist. Damit du den Fernseher und dein PC miteinander verbinden kannst, benötigst du lediglich einen HDMI Anschluss und ein HDMI-Kabel. Spätestens dann kannst du dein TV als weiteren Monitor verwenden.

Aber es gibt sicherlich auch viele unter euch, die nicht nur den Laptop mit dem Fernseher koppeln möchten. Da kann man nur sagen, keine Sorge, du kannst in der Regel auch dein Tablet mit dem Fernseher verbinden und so den Fernseher als Zweitmonitor verwenden. Die meisten Tablets verfügen inzwischen über einen Mini-HDMI-Anschluss.

Solltest du ein Tablet mit einem Mini-HDMI-Anschluss haben, benötigst du jetzt nur noch ein entsprechendes Kabel, also ein Mini-HDMI-auf-HDMI-Kabel. In diesem Artikel möchten wir jedoch näher auf den Laptop und seine Einstellungen eingehen.

Was musst du tun, damit du den Fernseher als Zweitmonitor nutzen kannst?

Damit du beide Geräte miteinander koppeln kannst, d.h. das Bild und der Ton des Laptops an deinen TV übertragen werden können, benötigen diese einen HDMI-Anschluss. Inzwischen besitzt jeder Fernseher einen HDMI-Anschluss, sollte das bei deinem Fernseher allerdings wider Erwarten nicht der Fall sein, kannst du dir einen HDMI-Adapter kaufen und diesen ersatzweise verwenden.

Allerdings sei hier angemerkt, dass es bei einem Adapter ein kleines Problem gibt. So wird bei der Kopplung mit dem Adapter nur das Bild übertragen, aber nicht der Sound. Bei einem guten HDMI-Kabel hingegen werden sowohl Bild und Sound übertragen.

Nachdem du den Laptop mit dem Fernseher verbunden hast, musst du nur noch die entsprechende Quelle am Fernseher auswählen. Anschließend kannst du den Fernseher als Zweitmonitor verwenden.

Fernseher als Zweitmonitor – die Einrichtung im Genauen

Es kann sein, dass du vielleicht Probleme hast, das Bild deines Laptops zu übertragen, da du die Übertragung zunächst am Laptop einrichten musst.

Zumindest wenn du Windows 10 nutzt, erfolgt die Erkennung automatisch und du musst nichts weiter machen. Sollte es nicht automatisch klappen, kannst du die folgenden Schritte befolgen.

So hat Windows einen Shortcut (Alt + P), mit dem du den Anzeigemodus einrichten kannst. Mit diesem Shortcut kannst du die Einstellung einrichten, also wie du den Fernseher nutzen möchtest. Du hast hier die Möglichkeit, den Fernseher als Zweitmonitor mit einem erweiterten Bild zu verwenden, oder aber auch, dass sowohl dein Fernseher als auch dein PC das gleiche Bild übertragen.

Eine weitere Einstellung ist, dass du den Fernseher als alleinigen Monitor verwendest. Du siehst, dir stehen alle Möglichkeiten offen, und du kannst es genauso einstellen, wie es dir und deinen Bedürfnissen am besten passt.

Alternativen zum HDMI-Anschluss für den Fernseher als Zweitmonitor

Solltest du an deinem Laptop über keinen HDMI-Anschluss verfügen, und auch nicht gewillt bist, dir einen entsprechenden Adapter zu kaufen, kannst du das ganze über den VGA- Anschluss versuchen.

Der Anschluss über den VGA ist noch immer sehr üblich, hat allerdings ein großes Manko – es wird kein Sound übertragen. Natürlich kannst du dem mit einer extra Soundanlage oder Ähnlichem entgegenwirken, allerdings ist dies wiederum mit höheren Kosten und einem höheren Aufwand verbunden. Dann investiere lieber direkt in ein HDMI-Kabel, oder falls kein Anschluss zur Verfügung steht, in einen HDMI-Adapter, damit du sowohl Bild als auch Ton übertragen bekommst.

Die zweite Alternative zu einem HDMI-Anschluss ist der DVI-Anschluss. Insbesondere ältere Geräte haben noch einen DVI-Anschluss, den du nutzen kannst. Aber auch hier hast du den Nachteil, dass nur das Bild übertragen wird und nicht der Ton.


Ähnliche Nachrichten