Apple Pay ab heute auch in Österreich vertreten

Apple Pay ist heute auch nach Österreich gekommen. Dass der Dienst heute bei unseren Nachbarn starten würde, hatte sich gestern bereits abgezeichnet. Allerdings ist die Auswahl teilnehmender Banken zu Beginn noch eher überschaubar zu nennen.

Apple Pay - Apple

Apple Pay hat einen weiteren Schritt in den europäischen Markt gemacht und den deutschsprachigen Raum somit nun komplett erschlossen: Am heutigen Mittwoch erfolgte der Startschuss in Österreich. Gestern hatte sich bereits angedeutet, dass Apple Pay heute nach Österreich kommen würde, MacNotes berichtete.

Angedeutet hatte sich auch, dass die Liste der zu Beginn teilnehmenden Banken eher überschaubar ausfallen würde und auch das hat sich im erwarteten Rahmen bestätigt.

Apple Pay unterstützt zu Beginn zwei Banken

in Österreich

Zu Beginn können österreichische Bankkunden der Ersten Bank und Sparkasse sowie von N26 Apple Pay verwenden. Letztere hatte auch bereits zu den Launch-Partnern von Apple Pay in Deutschland gezählt. Die Einrichtung gelang bei einigen Kunden bereits problemlos, andere berichten aber von Problemen im Verlauf des Einrichtungsprozesses, diese dürften sich aber im Laufe des Tages verflüchtigen.

Weitere Banken sollen später folgen

Wie auf der Apple Pay-Österreich-Seite zu lesen ist, sollen dies nicht die einzigen beiden österreichischen Partner bleiben. Im weiteren soll auch die Bank Austria dazukommen, desgleichen die Dienste boon, Edenred, Revolut und VimPay. Diese sind auch bereits in Deutschland lange dabei, dürften aber nur wenige Kunden interessieren, denn es sind nicht die typischen Bankangebote, nach denen es einem durchschnittlichen Kunden verlangt.

Ob und wann die übrigen größeren Geschäftsbanken in dem Alpenland mit einsteigen, bleibt derzeit noch offen.

Mehr über Jonny Random:

Metadaten
  • Geschrieben am: 24. April 2019
  • Zuletzt aktualisiert am: 24. April 2019
  • Wörter: 240
  • Zeichen: 1767
  • Lesezeit: 1 Minuten 2 Sekunden