Von Jonny Random am 25.03.2019 (letztes Update: 25.03.2019).

Apple News+: 300 Zeitungen für 9,99 Dollar

Präsentation von Apple News+
Präsentation von Apple News+, Bild: Apple

Apple hat heute auch einen neuen News-Service vorgestellt. Er ergänzt das bereits bestehende Angebot Apple News, wird aber auch nur in den USA und Kanada verfügbar sein. Kunden zahlen den üblichen Preis.

Wie bereits erwartet, hat Apple heute auch einen neuen News-Dienst angekündigt. Er fungiert als Ergänzung zum bereits länger in den USA existierenden Angebot apple News und trägt folgerichtig auch den Namen Apple News+. Gebucht werden kann er zunächst in den USA, später soll dann auch Kanada folgen und noch später in diesem Jahr – vielleicht – das Vereinigte Königreich. Der neue Dienst Apple News+ kostet die branchenüblichen 9,99 Dollar im Monat für einen Abodienst.

Kunden können aus 300 titeln wählen

Apple News+ kommt ohne Schwergewichte wie die Washington Post, die dem Amazon-Gründer und reichsten Mann der Welt gehört, dessen Unternehmen ein Wettbewerber Apples ist und dessen Zeitung wohl allein deswegen nicht an Apple News+ teilnimmt und auch ohne die New York Times, die bereits ein gut gehendes ePaper-Modell hat. Dafür sind aber andere Branchengrößen aus der Verlagswelt dabei, etwa das Wall Street Journal, der LA Star, das People- und das Time Magazine und der National Geographic. Auch das Wirtschaftsjournal Fast Company macht mit.

News+ Magazin iPhone - Apple

News+ Magazin iPhone – Apple

Kunden können aus verschiedensten Kategorien wie Lifestyle, Unterhaltung, Ernährung oder Sport wählen. Apple News+ soll den Lesern anhand ihrer Interessen geeignete Vorschläge machen, ohne dabei übermäßig in die Privatsphäre der Nutzer einzugreifen.

Der Dienst wird am iPhone, iPad und Mac Nutzer sein und Kunden können sowohl ganze Ausgaben, als auch einzelne Artikel lesen. Über neue Ausgaben werden sie benachrichtigt und ihre Leseposition wird zwischen den genutzten Geräten synchronisiert.

Sag jetzt deine Meinung!