iOS 12.0.1 mit Bugfixes für alle und macOS 10.14.1 Beta 3 für Entwickler sind da

iOS 12 - Memoji, Bild: Apple

Apple hat heute Abend ein Update für alle Nutzer und eine neue Beta-Version veröffentlicht. iOS 12.0.1 beseitigt ein Problem mit dem Laden des iPhone Xs via Lightning-Port und einen Bug in Zusammenhang mit WiFi-Nutzung.

Heute Abend hat Apple ein iOS-Update für alle Nutzer veröffentlicht, die bereits iOS 12 installiert haben. iOS 12.0.1 kann ab sofort von allen Nutzern geladen und installiert werden.

Das Update ist ein Bugfix-Release und beseitigt im wesentlichen zwei nervige Fehler von iOS 12: Zum einen wird dadurch der Lightning-Bug beseitigt, der bewirkt hatte, dass das neue iPhone Xs nicht mehr geladen wurde, selbst wenn ein Lightning-Kabel angeschlossen war.

Der andere Bug betrifft WiFi und hier speziell eine schlechte Performance in Netzwerken, die mit gleicher SSID auf 2,4 und fünf GHz sendeten.

Doch daneben gibt es noch eine weitere Aktualisierung.

macOS Mojave 10.14.1 Beta 3 für Entwickler

Apple hat ebenfalls eine neue Beta freigegeben. macOS Mojave 10.14.1 Beta 3 steht nun allen Entwicklern zum laden und installieren bereit.

Die Beta 3 kommt eine Woche nach der Beta 2 und zwei Wochen nach dem finalen Release von macOS Mojave für alle Nutzer.

Die nächste Version 10.14.1 wird Gruppenanrufe für Facetime sowie 70 neue Emojis bringen, die auch in iOS 12.1 enthalten sein werden.

Updates sind in macOS Mojave aus dem Mac App Store wieder zurück in die Systemeinstellungen gewandert.

Mehr über Jonny Random:

Metadaten
  • Geschrieben am: 8. Oktober 2018
  • Zuletzt aktualisiert am: 8. Oktober 2018
  • Wörter: 211
  • Zeichen: 1432
  • Lesezeit: 0 Minuten 55 Sekunden