Spotify-Basisversion könnte Button zum Überspringen von Werbung bekommen

Logo von Spotify

Spotify experimentiert zurzeit mit einer neuen Funktion für Nutzer seines kostenlosen Angebots: Dabei können einige Hörer die eingespielten Werbeblöcke überspringen. Noch ist unklar, ob das Feature einmal für alle Anwender ausgerollt wird.

Der Musikstreamingdienst Spotify führt derzeit einen Feldversuch mit einer neuen Funktion durch: sie betrifft den kostenlosen Basisdienst, bei dem Kunden in regelmäßigen Intervallen Werbung vorgespielt wird, die zwischen den Songs eingespielt wird.

Dabei können nun die Spotify-Hörer in Australien diese Werbespots überspringen. Sie sind dabei keinen Einschränkungen unterworfen und können so oft weiter drücken wie sie wollen.

Spotify erhofft sich hieraus zweierlei.

Wertvolle Einblicke für Werbekunden

Einerseits ist klar, dass man so versuchen möchte, noch weitere Hörer für seinen Dienst zu gewinnen. Das Problem dabei: Je attraktiver der Gratisdienst wird, desto geringer wird die Sogwirkung zum kostenpflichtigen Premium-Abo. Genau das ist es, was die großen Musiklabels immer wieder gegen die Gratisversion von Spotify aufbegehren ließ.

Nun könnte durch das neue Feature zwar auch neuer Ärger ins Haus stehen, doch erhofft sich Spotify dafür eine b bessere Position bei seinen Werbekunden. Denen könnte der Dienst bald neue Einblicke zur Attraktivität ihrer Anzeigen liefern.

Ob Spotify das Feature für alle Nutzer des Basisdienstes bringen wird, muss indes noch abgewartet werden.
Klar ist, der Dienst ist einem immer stärkeren Wettbewerb unterworfen: Apple Music ist in den USA zu einer scharfen Konkurrenz herangewachsen.

Mehr über Jonny Random:

Metadaten
  • Geschrieben am: 13. August 2018
  • Zuletzt aktualisiert am: 13. August 2018
  • Wörter: 212
  • Zeichen: 1593
  • Lesezeit: 0 Minuten 55 Sekunden