Retina-MacBook 2018: Bewegung in der Lieferkette weist auf neues Modell hin

Das Apple MacBook Air Produktbild

Kommt das MacBook-Einsteigermodell bald auf den Markt? Aus asiatischen Zuliefererkreisen gab es heute neue Hinweise auf ein neues MacBook. Es könnte von Apple auf der September-Keynote vorgestellt werden.

Apple wird dieses Jahr noch ein neues MacBook auf den Markt werfen, so wurde seit Monaten spekuliert. Es soll ein Retina-Display besitzen und für unter 1.000 Dollar erhältlich sein. Als möglicher Prozessor wurde zuletzt der Kaby Lake-CPU von Intel gehandelt, was eine solide Ausstattung wäre.

Damit könnte Apple am unteren Rand der Preis-Skala wieder ein attraktives Modell positionieren, nachdem das 12-Zoll-MacBook und das MacBook Air hier kaum noch empfohlen werden können.

Nun deuten neue Hinweise auf eine bereits angelaufen Produktion hin.

MacBook 2018 neu im Herbst?

Wie die asiatische Digitimes nun unter Berufung auf Quellen in der asiatischen Lieferkette berichtet, habe Apple offenbar Orders an zwei große Notebook-Hersteller vergeben. Quanta Computer werde deutlich mehr Notebooks im kommenden Quartal ausliefern, da man Orders für günstigere MacBook-Modelle von Apple erhalten habe, so der Bericht.

Dennoch ist Quanta auf den zweiten Platz der Notebook-Auftragsfertiger zurückgefallen.

Grund dafür ist ein starker Aufschwung bei Compal Electronics.

Dort seien zwar Aufträge von Dell in erheblichem Umfang weggefallen, dennoch steige die Produktion weiterhin stark an. Digitimes Research nimmt das als Hinweis darauf, dass Compal Electronics nun vermehrt für Apple fertige.

Ob Apple tatsächlich ein neues MacBook für den schmaleren Geldbeutel auf der bevorstehenden Keynote im Gepäck hat, wird sich in wenigen Wochen zeigen.

Mehr über Jonny Random:

Metadaten
  • Geschrieben am: 13. August 2018
  • Zuletzt aktualisiert am: 13. August 2018
  • Wörter: 224
  • Zeichen: 1668
  • Lesezeit: 0 Minuten 58 Sekunden