Instagram: Hochrangige Profile sollen leicht ausgelaufen sein

Instagram App
Instagram App Icon

Instagram hat seine Nutzer darauf hingewiesen, dass es ein mittelgroßes Datenleck gegeben hat. Dabei sollen Kontaktinformationen “hochrangiger Profile” öffentlich abrufbar gewesen sein.

Ausgelaufene Fotos

Instagram gibt in einem Statement an, dass E-Mail-Adressen und Telefonnummern der betroffenen Profile ausgelesen wurden – natürlich mit Assoziation zu dem jeweiligen Profil. Passwörter seinen aber nicht betroffen gewesen. Der Fehler lässt sich auf einen Bug in der API zurückführen, so das Foto-Netzwerk.

In einem Statement gegenüber Variety erklärt Instagram, dass Nutzer wachsam sein sollen, besonders wenn sie Anrufe, Nachrichten oder E-Mails von unbekannten Absendern erhalten. Wo genau die API undicht war, verraten die Entwickler nicht.

Wer sich weiterführend gegen Accounteinbrüche schützen möchte, der sollte die Zweifaktor-Authentifizierung aktivieren – dieser allgemeine Tipp mag zwar richtig sein, aber im Falle einer undichten API hätte er auch nicht geholfen.

Diskutier jetzt mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.