Marco Jahn, den 14. Mai 2016

Apple Music: iTunes löscht Musik, Update nächste Woche

iTunes 12
iTunes 12

In den vergangenen Tagen machten sich immer wieder Berichte darüber auf, in denen Nutzer beklagten, dass iTunes Musil von der Festplatte löscht, wenn Apple Music aktiviert ist. Das sollte nicht passieren – und Apple sieht das jetzt genauso und verspricht ein Update.

Musik wird gelöscht

Mehr oder weniger angestoßen wurde die Debatte um das Löschen von Musik von der Festplatte durch einen Artikel auf Vellum, wo Jake Pinkstone berichtet, dass iTunes genau das tut. Nachdem Apple Music die Mediathek eingelesen hat, hat iTunes ohne Nachfrage 122 GB von der Festplatte gelöscht. Der Apple-Support teilte ihm daraufhin mit, dass das ein „gewolltes Verhalten“ sei, was dem widerspricht, was Apple in seinen Support-Dokumenten schreibt.

Update-Versprechen

Gegenüber The Loop hat Apple nun mitgeteilt, dass es den Bug anscheinend wirklich gibt, aber nur eine „sehr kleine Anzahl“ von Nutzern betroffen ist. Apple nehme derartige Berichte sehr ernst, sei aber auf die Mithilfe der Nutzer angewiesen, da die Programmierer noch nicht in der Lage gewesen seien, die Ursache ausfindig zu machen. Anfang nächster Woche soll ein Update für iTunes kommen, das zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen mitbringt. Wenn dann immer noch Musik gelöscht wird, ohne dass der Anwender explizit zustimmt, soll man sich an Apple Care wenden.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.


Ähnliche Nachrichten