Von Alexander Trust am 16.02.2016 (letztes Update: 16.02.2016).

Apple muss Auskunft über Plan für Rechenzentrum in Irland geben

Apple-Logo
Apple-Logo, Bild: Apple

Apple ist vom Bauträger aufgefordert worden, detailliertere Auskunft über den Plan für sein Rechenzentrum in Irland zu geben. Erst im Januar brachten Bürger Einwände gegen Apples Bauvorhaben vor.

Seitdem Bürger im Januar Einwände vorgebracht haben, ruht Apples Bauvorhaben in Irland. Nun hat der Bauträger, An Bord Pleanála, laut Business Insider Auskunft bei Apple erbeten.

Apple soll unter anderem erklären, warum man sich gerade einen Wald in der Nähe einer kleinen Stadt wie Athenry als Standort ausgesucht hat und nicht anderswo in Irland bauen möchte.

Ferner fordert man Apple auf, detailliertere Angaben zum Thema erneuerbare Energien zu machen, sowie den Umwelteinflüssen, die das Bauvorhaben ausüben wird. In jedem Fall wird Apple gebeten den Einfluss auf die Fledermäuse in der Umgebung zu beschreiben, die als bedrohte Tierart gelten.

Der Bauträger hat Apple bis zum 7. März 2016 Zeit gegeben auf die Anfrage zu antworten.

Sag jetzt deine Meinung!