Alexander Trust, den 30. September 2015

Apple kauft 80 Hektar Land in Oregon für Server-Farm

Apple-Logo
Apple-Logo, Bild: Apple

Apple hat knapp 81 Hektar Land im US-Bundesstaat Oregon gekauft und möchte auf dem Gelände seine Server-Farm-Kapazitäten ausbauen.

Die Lokalzeitung „The Bulletin“ aus Oregon meldet, dass Apple in dieser Woche in Prineville knapp 81 Hektar Land gekauft hat. Apple besitzt an dem Standort bereits eine Einrichtung. Das neu erworbene Grundstück grenzt nahe an das vorhandene an. Der Kaufpreis für das Grundstück soll sich auf 3,6 Millionen US-Dollar belaufen (ca. 3,16 Millionen Euro).

Welchem Zweck Apple das neue Grundstück zuführen möchte ist bisher nicht bekannt. Medienberichten zufolge hat Apple aber im April des Jahres bereits einen Antrag gestellt, sein Datenzentrum erweitern zu wollen. Das Unterfangen soll Apple weitere 6 Millionen US-Dollar kosten.

Richter Michael McCabe aus Crook County gab gegenüber Medienvertretern an, dass Apple darauf aus sein wird, dieselben Steuervergünstigungen zu erzielen, wie seinerseits beim Kauf des ersten Grundstücks. Dieses 64 Hektar große Gelände hat Apple bereits 2012 erworben und dort einen Campus errichtet.


Ähnliche Nachrichten