Champions League: HTC One M9 mit iPhone fotografiert

Zum Anlass des Champions-League-Finales am morgigen Samstag hat HTC als Sponsor des Wettbewerbs goldene Sondermodelle seines Android-Smartphones HTC One M9 beworben. Dummerweise hat man sie mit dem iPhone fotografiert.

HTC One M9 - CL-Promo mit iPhone fotografiert

Durch die metallene Rückseite bietet sich das HTC One M9 quasi an „vergoldet“ zu werden. Das hat HTC zum Anlass genommen, zur Werbung für das Champions-League-Finale 2015 zwischen Juventus Turin und dem FC Barcelona solche Modelle vorzustellen. Es handelt sich um streng limitierte Varianten.

Mit iPhone 6 fotografiert

Auf Twitter veröffentlichte man heute zunächst drei Fotos der 24-karat vergoldeten HTC One M9. 2 der Fotos waren eher wie Stilleben konzipiert, ein drittes zeigte die Geräte „in echt“ auf Acryl-Aufstellern. Weil die vergoldete Oberfläche jedoch stark spiegelt, konnte man darin den Fotografen erkennen, der das Bild mit einem Smartphone der Konkurrenz von Apple erstellt hat, konkret wohl mit dem iPhone 6.

Mittlerweile ist dieses Bild auf Twitter wieder gelöscht worden, wohl um die Peinlichkeit der Marketing-Abteilung in Grenzen zu halten. Doch das Foto wurde bereits konserviert, unter anderem von VentureBeat.

Es ist unklar, wie man an diese limitierte Edition kommt. Auf der Rückseite der Smartphones ist das Champions-League-Logo zu sehen und sind Sitzplätze im Berliner Olympiastadion notiert: Block C2, Reihe 4, Sitze 1 und 2.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 5. Juni 2015
  • Zuletzt aktualisiert am: 5. Juni 2015
  • Wörter: 197
  • Zeichen: 1386
  • Lesezeit: 0 Minuten 51 Sekunden