Native Apple-Watch-Apps im Herbst, SDK auf WWDC

Apple Watch - Homescreen
Apple Watch – Homescreen

Apples Jeff Williams hat auf der Code Conference heute verraten, dass Nutzer mit nativen Apple-Watch-Apps ab Herbst rechnen können. Zudem soll es eine Vorschau auf das SDK auf der WWDC geben, das zudem Entwicklern dann bereitgestellt werden wird.

Die Apple Watch könnte ab Herbst deutlich weniger abhängig vom iPhone werden als bislang und zudem die Software darauf deutlich schneller. Denn laut Apples “Senior Vice President of Operations”, also dem Leiter von Apples operativem Geschäft, Jeff Williams, sind native Apps nicht mehr so weit weg. Im Herbst soll es soweit sein. Als Beispiel für eine App, die von den Sensoren der Apple Watch Gebrauch machte, statt eines iPhones, nannte Williams die Strava-App für Läufer und Fahrradfahrer. Er sei selbst Radfahrer, so Williams, und nutze die App.

SDK auf WWDC 2015

Bereits auf der kommenden WWDC 2015 im Juni will Apple laut Williams eine Vorschau auf das SDK für Entwickler geben. Ab dann können Entwickler offenbar mit der Arbeit an ihren Apps beginnen. Das SDK soll auf der WWDC an die Entwickler ausgegeben werden.

Darüber hinaus verriet Williams außerdem, dass Apple sich wenig bis gar nicht von der Konkurrenz hat leiten lassen, als es um die Entwicklung der Apple Watch ging. Er selbst habe für kurze Zeit andere Smartwatches ausprobiert, aber nach einer Weile das Interesse verloren. Dies hätte Apple nicht bei der Entwicklung der Apple Watch geholfen.

Sag jetzt deine Meinung!