Apple Pay für 50% aller Mobile Payments bei McDonalds in USA verantwortlich

Jüngsten Medienberichten zufolge kann Apple Pay in den USA bei McDonald's 50 % aller Mobile Payments auf sich verbuchen.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Apple Pay

Apples mobiles Bezahlsystem ist nicht nur laut Eigenauskunft sehr gut bei den Amerikanern angekommen. Wie jetzt die New York Times berichtet zeigen Statistiken aus dem Einzelhandel, der auf Apple Pay setzt, dass das Mobile Payment aus Cupertino gut ankommt.

50% aller Mobile Payments bei McDonald’s

Die Drogerie Walgreens gibt an, dass die Zahlen für mobile Bezahl-Transaktionen sich seit der Einführung von Apple Pay verdoppelt hätten. Das Lebensmittelgeschäft Whole Foods hat mehr als 150.000 Transaktionen seit der Einführung von iOS 8.1 gesehen und McDonalds gibt ebenfalls an, dass die Hälfte aller in den US-Geschäften getätigten mobilen Bezahlvorgänger über den Cupertino-Kanal realisiert wurden.

Die Konkurrenz von Google Wallet oder Softcard hat in den USA ebenfalls einen leichten Anstieg erlebt, weil zur Einführung von Apple Pay in den USA viele neue NFC-Bezahl-Terminals aufgestellt wurden. Tatsächlich erlebt Mobile Payment einen langsamen Anstieg, ist aber noch immer für wenig Ertrag am Gesamtumsatz verantwortlich.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 15. November 2014
  • Zuletzt aktualisiert am: 15. November 2014
  • Wörter: 162
  • Zeichen: 1162
  • Lesezeit: 0 Minuten 42 Sekunden