iPhone 6: 10 Millionen Stück in 3 Tagen verkauft

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Apples iPhone 6 und iPhone 6 Plus haben für Apple einen neuen Rekord eingestellt. 10 Millionen Stück binnen drei Tagen konnte der Hersteller aus Cupertino verkaufen, ohne den chinesischen Markt, da das Smartphone dort noch nicht angeboten wird.

Die neuen iPhones gibt es seit drei Tagen zu kaufen. In dieser Zeit, so vermeldet Apple, wurden über 10 Millionen Stück verkauft. Dies stellt erneut einen neuen Rekord zur iPhone-Produkteinführung dar und zeichnete sich bereits ab. Das iPhone 5 wurde seinerzeit fünf Millionen Mal binnen drei Tagen verkauft und das iPhone 5s und 5c kamen auf 9 Millionen. Anders als beim iPhone 6 und 6 Plus wurden die direkten Vorgänger jedoch zum Start auch in China angeboten. Wegen Schwierigkeiten mit den Regulierungsbehörden ist der Start in China noch nicht vollzogen worden. Unklar ist, ob das iPhone 6 noch 2014 in China verkauft werden wird. Umso deutlicher sind die jetzt verkündeten Verkaufszahlen des iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

iPhone 6 mit 1 GB RAM

Das iPhone 6 verfügt über ein 4,7 Zoll Display, das iPhone 6 Plus über ein größeres mit 5,5 Zoll. Beide Smartphones werden von Apples A8 Prozessor angetrieben, der von TSMC und nicht Samsung fabriziert wird. Das größere Phablet verfügt über einen optischen Bildstabilisator für die Kamera. Nach dem Zerlegen des iPhone 6 Plus war außerdem klar, dass die neue Generation ebenfalls nur über 1GB RAM verfügt.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 22. September 2014
  • Zuletzt aktualisiert am: 22. September 2014
  • Wörter: 224
  • Zeichen: 1400
  • Lesezeit: 0 Minuten 58 Sekunden