McDonalds führt am 15. September NFC-basiertes Bezahlsystem ein

Kann man demnächst bei McDonalds mit seinem iPhone 6 bezahlen? Ein interenes Memo für McDonalds-Filialen in den USA weist darauf hin, dass Vorbereitungen auf ein neues NFC-kompatibles Bezahlsystem eingerichtet werden. Bis spätestens Montag, den 15. September, sollen Mitarbeiter im Umgang mit dem System geschult werden.

McDonalds - Memo Mobile Payment, Bild via 9to5Mac

Es ist nicht unmöglich, wohl aber trotzdem nicht mit dem iPhone 6 direkt in Verbindung zu bringen: Ein internes Memo weist Filial-Mitarbeiter von McDonalds und deren Vorgesetzte darauf hin, bis spätestens zum 15. September ein neues Bezahlsystem für „Mobile Payment“ einzurichten und alle Mitarbeiter entsprechend zu schulen. Offenbar ist bereits Hardware an die Filialen verschickt worden, sowie Unterlagen zur Bedienung.

iPhone 6 könnte profitieren

Wegen des Datums ist man geneigt anzunehmen, dass die Einführung des neuen Bezahlsystems bei McDonalds in irgendeiner Form mit Apples Einführung des neuen iPhone 6 zu tun haben könnte. Immerhin wird Apple das neue Smartphone am 9. September der Öffentlichkeit präsentieren und darüber hinaus weist Vieles daraufhin, dass Apple ein System für mobiles Bezahlen einführen wird. Hinweis auf einen NFC-Chip gab es zuletzt vermehrt und sogar Berichte darüber, dass Apple zu diesem Zweck eine Kooperation mit den größten Kreditkartenanbietern eingegangen sein soll.

Im Juni gab es allerdings bereits Berichte über Tests eines neuen Bezahlsystems bei McDonalds, das Kunden ermöglichen soll, ihre Bestellung vom Smartphone aus aufzugeben und zu bezahlen und erst später in der Filiale abzuholen. Seinerzeit hieß es, dazu würden entsprechende iOS– und Android-Apps genutzt. Entsprechend schlecht stehen die Chancen, dass die Hinweise nun tatsächlich mit dem iPhone 6 korrelieren.