iPhone 6 soll 33 Prozent dünner als das Vorgängermodell werden

Apples iPhone 6, das mit einem 4,7-Zoll großen Display im September 2014 erscheinen soll, wird laut einem Bericht aus Osteuropa nur 6 Millimeter dünn sein. Ob die hierzu veröffentlichten Renderings jedoch authentisch sind, darf bezweifelt werden.

Die von der Webseite UkrainianiPhone publizierten Aufnahmen zeigen die spekulierten Maße des iPhone 6. Demnach betragen diese angeblich 67x138x6 mm. Im Vergleich zum aktuellen Flaggschiff-Modell iPhone 5s würde die nächste iPhone-Generation also 33 Prozent dünner ausfallen. Die schlanke Silhouette ist mit dem aktuellen iPod touch vergleichbar, der lediglich 6,1 Millimeter dünn ist.

Weitere Gerüchte zum iPhone 6

Zuletzt wurde berichtet, dass Apple mit diversen Problemen bei der Herstellung der Akkus für das iPhone 6 zu kämpfen habe. Diese könnten möglicherweise auch dafür verantwortlich sein, dass sich der Marktstart der kommenden iPhone-Generation nach hinten verschieben könnte. (via)

Mehr über Daniel Schulz:

Metadaten
  • Geschrieben am: 28. April 2014
  • Zuletzt aktualisiert am: 28. April 2014
  • Wörter: 128
  • Zeichen: 949
  • Lesezeit: 0 Minuten 33 Sekunden