Verspätung bei Apples neuem USB-Netzteil?

Mit dem iPhone 6 sollte ein neues USB-Netzteil ausgeliefert werden, wurde aufgrund der Zusammenhänge zuletzt gemutmaßt. Tatsächlich behauptet der für das MFi-Programm zertifizierte Anbieter Bean Studio, soll das neue beidseitig einsteckbare USB-Kabel sogar 2014 nicht mehr den Weg zum Kunden finden.

iPhone 6 USB-Netzteil, Foto: Weibo

Bean Studio behauptet, Apples neues „reversible“ USB-Kabel, das zusammen mit einem neuen Netzteil eigentlich für das iPhone 6 geplant war, würde 2014 nicht mehr fertig. Diese Informationen will man von Apples eigenem Fabrikanten für das entsprechende Kabel erfahren haben, dessen Name nicht genannt wird.

Bean Studio produziert lizenziertes USB-Kabel…

Bean Studio hat sich eigenen Angaben zufolge bei Apples offiziellem Produzenten als lizenzierter Anbieter im MFi-Programm die Erlaubnis eingeholt, das von Apple patentierte „reversible“ USB-Kabel zu produzieren und zu vertreiben. Entsprechend nimmt man aktuell bereits Vorbestellungen für das Kabel an.

$15 soll das beidseitig einsteckbare USB-Kabel von Bean Studio kosten, wenn man es in den USA oder Singapur ordert. $4 kommen obendrauf für den Versand, wenn man außerhalb der genannten Regionen lebt. Man sammle zunächst 1000 Vorbestellungen, ehe man eine erste Charge dieser Kabel anfertigen wird. Der Betrag würde erst in Rechnung gestellt, sobald das Kabel ausgeliefert wird. Man rechnet mit einem Lieferzeitpunkt ab Oktober.

… und lässt USB-Netzteil fertigen

Ebenfalls für $15 + $4 Versand möchte man in Kooperation mit einem weiteren MFi zertifizierten Händler ein 5 Watt Mini-USB-Netzteil produzieren lassen. Für dieses gilt das gleiche Vorbestellungs-Prozedere, in dem zunächst 1000 Vorbestellungen gesammelt werden, ehe eine definitive Produktion geschieht.

Die Informationen von Bean Studio sind nicht überprüfbar, da Apple zu solchen Behauptungen keine Stellungnahme abgibt. Letztlich könnte die Meldung über die Verzögerung von Apples neuem USB-Netzteil nur lanciert sein, um das eigene Produkt zu platzieren.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 25. August 2014
  • Zuletzt aktualisiert am: 25. August 2014
  • Wörter: 268
  • Zeichen: 1984
  • Lesezeit: 1 Minuten 9 Sekunden