iOS 7: 3D-Maps lässt Nokia und Google im Regen stehen

Apple Maps

In iOS 7 ließen sich Hinweise finden, die die 3D-Funktion von Apple Maps zeigen. In einem Kommentar bei „AppleInsider“ wurde ein Vergleich zwischen der 3D-Funktion von Apple Maps, Google Maps und Nokia Maps angestrebt, der (Stand heute) aufzeigt, dass Apple in diesem Punkt die Nase eindeutig vorne hat.

Die 3D-Darstellung von Apple Maps in iOS 7 böte mehr Optionen an, sondern auch eine bessere Optik, da die Karten ähnlich wie bei Google Earth angezeigt werden. Aus diesem Grund sei Apple Maps einen Schritt weiter als die Karten-Anwendungen von Google und Nokia, bei denen die 3D-Darstellung keineswegs schlecht sei, in puncto Detailreichtum und Realismus aber nicht mit Apple Maps mithalten könne.

Ob die 3D-Funktion Apple dabei helfen wird, seinen eigenen Kartendienst in der Gunst der iOS-Anwender steigen zu lassen, lässt sich im Moment noch nicht sagen. In der Vergangenheit gab es wegen diverser Fehler und Probleme immer wieder Kritik an Apple Maps zu lesen, weshalb die Google-Maps-App für iOS in nur 48 Stunden mehr als zehn Millionen Mal heruntergeladen wurde.

Mehr über dk:

Metadaten
  • Geschrieben am: 31. Juli 2013
  • Zuletzt aktualisiert am: 1. August 2013
  • Wörter: 166
  • Zeichen: 1079
  • Lesezeit: 0 Minuten 43 Sekunden