OS X 10.8 Mountain Lion: Messages, Notizen, Game Center und AirPlay Mirroring für Mac im Spätsommer

Mac OS X 10.8 Mountain Lion

Apple veröffentlicht OS X 10.8 Mountain Lion – vorerst allerdings nur für Entwickler. Die achte Version von OS X beinhaltet Message, Notizen, Erinnerungen, Game Center sowie Notification Center, Twitter-Integration und AirPlay-Mirroring auf dem Mac. Der offizielle Release ist im Spätsommer geplant.

OS X 10.8 Mountain Lion nähert das Mac-Betriebssystem weiter an das iOS an und ist in Hinsicht auf iCloud konizipiert. Die Entwicklervorschau für das System ist ab sofort für zahlende Entwickler des Mac Developer Program verfügbar. Beinhaltet ist „Gatekeeper“, eine Sicherheitsfunktion, die vor Schadsoftware schützen soll, indem der Nutzer volle Kontrolle über die installierten Mac-Apps gibt.

Der Mac ist sehr erfolgreich, wächst nun schon seit 23 Quartalen kontinuierlich schneller als der PC und mit Mountain Lion werden die Dinge sogar noch besser,“ sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. „Die Entwickler-Vorschau von Mountain Lion erscheint gerade einmal sieben Monate nach der unglaublich erfolgreichen Einführung von Lion und unterstreicht das rasante Tempo bei der Entwicklung des weltweit fortschrittlichsten Betriebssystems für Personal Computer.

Unter anderem beinhaltet Mountain Lion eine Messages-App, die künftig iChat ersetzen wird. Damit werden Mac, iPhone, iPod touch und iPad endlich lückenlos verknüpft. Weiterhin werden AIM, Jabber, Yahoo! und Google Talk unterstützt, wie bisher schon. Den Messenger kann man sich bereits jetzt zum Testen herunterladen, vorausgesetzt wird OS X Lion.

Weiterhin werden Erinnerungen und Notizen dafür sorgen, dass eben jene über alle Geräte hinweg synchronisiert werden können. Gleiches gilt für das Game Center, das iOS und Mac künftig verbinden wird.

Ein neues Notification Center erlaubt den Zugriff auf Benachrichtigungen aus Mail, Kalender und den Erinnerungen, Systemupdates sowie Anwendungen von Drittherstellern. Damit dürfte ab OS X 10.8 Mountain Lion die Nutzung von Benachrichtungssystemen wie Growl unnötig werden.

Mit Share Sheets können Links, Fotos und Videos systemübergreifend geteilt werden. Twitter ist in Mountain Lion so weit integriert, dass man nach einmaliger Anmeldung aus Systemanwendungen wie Safari oder Vorschau sowie aus Apps von Drittanbietern twittern kann, ohne zusätzliche Anwendung. Neu ist außerdem das AirPlay-Mirroring, mit dem kabellos ein 720p-Videostream des Macs mit Hilfe eines AppleTV an einen HDTV gesendet werden kann.

Apple führt mit OS X Mountain Lion die sogenannte Gatekeeper-Funktion ein, ein zusätzlicher Sicherheitsmechanismus für den Mac. Mit Gatekeeper bekommt der Nutzer Kontrolle über das, was auf seinem Mac installiert ist. Besonders interessant dürfte dies für all jene sein, die ohnehin nur Apps aus dem Mac App Store herunterladen – eine Einstellung erlaubt es, dass nur der Download sowie die Installation aus selbigem erlaubt ist, damit kann man die heimliche Installation von Malware verhindern.

Hunderte von neuen Schnittstellen geben Entwicklern Zugang zu neuen Kerntechnologien und verbesserten Funktionen innerhalb von OS X. Die Game Kit-APIs setzen auf dieselben Services wie Game Center in iOS und ermöglichen es, Mehrspieler-Spiele für Mac, iPhone, iPad und iPod touch zu entwickeln. Eine neue Grafikstruktur stärkt OpenGL und OpenCL und implementiert GLKit, welches erstmals in iOS 5 vorgestellt wurde, um OpenGL-Anwendungen auf einfache Weise zu entwickeln. Core Animationen in Cocoa-Apps zu nutzen ist einfacher als jemals zuvor und neue Video-Schnittstellen liefern moderne 64-bit- anstelle der Low-Level-Quicktime-Schnittstellen. Verbesserte Multi-Touch-Schnittstellen bieten den Entwicklern die Unterstützung für Doppeltipp zum Zoomen sowie Zugang zur systemweiten Lookup-Geste. Kernel ASLR erhöht die Sicherheit durch eine erweiterte Reduzierung von Buffer Overflow-Attacken.

OS X 10.8 Mountain Lion steht ab sofort allen Mitgliedern des Mac Developer Program zum Download bereit, der offizielle Release ist für den Spätsommer geplant.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 16. Februar 2012
  • Zuletzt aktualisiert am: 18. Januar 2013
  • Wörter: 547
  • Zeichen: 4040
  • Lesezeit: 2 Minuten 22 Sekunden