iPhone-Maps mit Augmented Reality: Apple erforscht die Möglichkeiten

MapsApple erforscht weiter die Möglichkeiten von Augmented Reality. Zu Neusteinstellungen für die Maps-Anwendung sowie den Kauf von Placebace und Poly9 gesellen sich Patentanmeldungen, die die Fortschritte der Entwicklung belegen.

Als Erfinder des jetzt aufgetauchten Patents steht Jaron Waldman, Gründer von Placebase, in der Patentanmeldung. Gezeigt wird eine Anwendung der Augmented Reality im Zusammenhang mit dem Finden von Points of Interests und der Anzeige von Straßenangaben. Ganz neu ist die Funktionalität nicht, dennoch unterscheidet sie sich in einem Punkt von einem Gros bereits vorhandener Anwendungen: Es geht gezielt darum, Sehenswürdigkeiten zu finden und zu diesen geführt zu werden.

[singlepic id=13007 w=435]

[Patentseite via Macrumors]

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Zuletzt aktualisiert am: 19. August 2011
  • Wörter: 102
  • Zeichen: 765
  • Lesezeit: 0 Minuten 26 Sekunden