mz, den 6. Juli 2011

Jailbreakme.com: Website-Jailbreak für iOS 4.3.3 ab sofort verfügbar

Jailbreakme!In der Nacht ist der seit mehreren Tagen spekulierte, browserbasierte Jailbreak in der dritten Version für iOS-Geräte inklusive iPad 2 veröffentlicht worden. Das Warten auf eine Befreiung des Tablets hat damit ein Ende.

Um kurz vor 23 Uhr unserer Zeit vermeldete 9to5Mac, dass die Website Jailbreakme.com nun den Jailbreak für alle iOS-Geräte auf Version 4.3.3 ermögliche. Soeben vermeldete auch das Dev-Team offiziell das Erscheinen des Jailbreaks.

Seit mehreren Tagen gab es teils widersprüchliche Informationen, wer nun wem wie die erforderlichen Exploits entwendet und wem weitergeleitet habe, damit der Jailbreak-Leak an die Öffentlichkeit gelangte. Gestern soll bereits die Auktion über die zum Verkauf stehende Domain annulliert worden sein, heute nacht dann ging die Page online.
Wer aktuell unter http://www.jailbreakme.com nachschaut, dem erscheint ein Cydia-Fenster mit den üblichen Angaben zu denjenigen, denen die Lorbeeren wirklich gebühren (nämlich comex und saurik für Cydia), mit einem kleinen Button „Free“ darunter, der auf den App Store anspielt. Einmal darauf getippt, verwandelt er sich in „Install“, ein weiterer Tipp und Cydia installiert sich auf dem Gerät – fertig. Ein Neustart des Gerätes ist nicht erforderlich, der Jailbreak ist untethered, geht also nicht verloren, wenn man sein iPhone/ iPad/ iPod touch ausschaltet.
[singlepic id=12723 w=435]
Eine so einfache Jailbreak-Möglichkeit gab es bisher noch nicht, das iPad 2 erhält zudem überhaupt zum ersten Mal Zutritt zur Jailbreak-Gemeinde. Ein erster Test war von Erfolg gekrönt: SBSettings installierte sich problemlos und funktionierte auf unserem Testgerät (16GB 3G) einwandfrei. Damit lassen sich also nicht – wie befürchtet – nur die Wi-Fi-Modelle jailbreaken. Sobald Apple die Signierung der Basebands einstellt, wird man dafür das iPad 3G im Nachhinein nicht wieder auf iOS 4.3.3 downgraden können.
Noch dazu befindet sich auf unserem Test-iPad 2 iOS 4.3, auf dem der Jailbreak also auch funktioniert – und das, obwohl das Dev-Team für das iPad 2 die Kompatibilität ausschließlich mit iOS 4.3.3. angibt. Nicht unterstützt wird Apple TV.
[singlepic id=12724 w=200 float=left] [singlepic id=12725 w=200 float=right]
 
Wie immer gilt selbstverständlich: Ein Jailbreak, wenn auch so einfach wie in diesem Fall, wird auf eigene Gefahr durchgeführt. Wer sich auskennt und den Jailbreak unbedingt möchte, sollte sich zur Sicherheit sputen: Man weiß nie, wie lange eine solche Website online bleiben wird, zumal sie in den letzten Tagen bereits zum Verkauf stand. Insgesamt läuft der Wettlauf gegen die Zeit ohnehin, denn durch den Leak des benutzten Exploits sind zumindest auf dieser Schwachstelle basierende, zukünftige Jailbreaks in akuter Gefahr.
Und nicht vergessen: Immer erst ein Backup der aktuellen Daten auf dem Gerät via iTunes durchführen!

Kompatibilität laut Dev-Team:

  • iPad1: 4.3 bis 4.3.3
  • iPad2: 4.3.3
  • iPhoneGS: 4.3 bis 4.3.3
  • iPhone4: 4.3 bis 4.3.3
  • iPhone4-CDMA: 4.2.6 bis 4.2.8
  • iPod touch 3g: 4.3, 4.3.2, 4.3.3
  • iPod touch 4g: 4.3 bis 4.3.3

Update: Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte nach dem Jailbreak in Cydia nach „PDF Patcher 2“ suchen und es installieren. Damit wird der Exploit, den der Jailbreak selbst nutzt, geschlossen und das Gerät ist nicht mehr anfällig für die Schwachstelle.

Zudem funktionierte bei uns auf einem iPhone 4 mit iOS 4.3.2 der neue Jailbreak nicht – ebenfalls konträr zu den Informationen des Dev-Teams. Hier installierte sich Cydia, verschwand dann aber wieder vom Homescreen.


Ähnliche Nachrichten