Apple: iCloud.com für 4,5 Millionen Dollar gekauft?

iCloudCloud-Dienste von Apple werden immer wahrscheinlicher und nehmen nun auch eine konkrete Form an: Apple soll nun die Domain iCloud.com für 4,5 Millionen Dollar gekauft haben.

Ursprünglich gehörte die Domain iCloud.com einem gleichnamigen Online-Dienst zur Speicherung von Daten. Dieser hatte sich vor kurzem in CloudMe umbenannt. Der Grund hierfür erschließt sich nun auch: Apple hat die Domain gekauft, wie MacRumors berichtet.

Von einer Quelle, die mit dem Unternehmen vertraut ist, stammt die Information, dass Xcerion die Domain für 4,5 Millionen Dollar an Apple verkauft hat. Xcerion selbst habe sich dazu noch nicht geäußert und auch die Whois-Datenbank, in der hinterlegt ist, wer Domain-Inhaber ist, zeigt noch den alten Betreiber.

Momentan leitet iCloud.com noch auf den neuen Namen des Cloud-Dienstes von Xcerion, wenn die Sache aber stimmt, was sich erst dann mit Sicherheit sagen lässt, wenn der Whois-Eintrag geändert wurde, wird Apple die Adresse sehr schnell mit Inhalten füllen. Obwohl das Gerücht sehr spezifisch ist, was Inhalt und Preis angeht, warnt MacRumors daher davor, zu viel hinein zu interpretieren.

Mehr über Stefan Keller:

Seit 1990 am Computer, seit 1999 im Internet und schon immer am Spielen. Ansonsten gerne Bastler an Technik und Hardware. Manche unterstellen mir, alles zu wissen, das stimmt aber nicht. Manche Dinge weiß ich nicht, beispielsweise wie man Strategiespiele spielt.

Metadaten
  • Geschrieben am: 28. April 2011
  • Zuletzt aktualisiert am: 28. April 2011
  • Wörter: 164
  • Zeichen: 1134
  • Lesezeit: 0 Minuten 42 Sekunden