USB 3.0 in Macs: Fehlende Unterstützung durch Intel sorgt für Verzögerung

Wird Apple in naher Zukunft USB 3.0 in seinen Macs integrieren? Laut Steve Jobs wird das noch etwas dauern - unter anderem weil es an der Hardwareplattform scheitert.

Bisher ist USB 3.0 bei Macs noch nicht verfügbar, Gerüchten zufolge soll es aber in Kürze USB 3.0-Anschlüsse für alle Mac-Rechner geben. 9to5-Leser Tom Kruk wollte es genauer wissen und fragte Steve Jobs via E-Mail, warum die Rechner bisher ohne neuen USB-Port auskommen. „Wir sehen bisher keine Möglichkeit für USB 3. Unter anderem unterstützt Intel dies bisher nicht.“ Einen Schritt weitergedacht ist dies also keinesfalls eine Absage, dass USB 3.0 niemals den Weg in die Macs finden wird, sondern lediglich eine Frage der Zeit: Sobald Intel USB 3.0 unterstützt, wird es auch bei den Apple-Rechnern auf den Weg gebracht.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 31. Oktober 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 31. Mai 2021
  • Wörter: 125
  • Zeichen: 792
  • Lesezeit: 0 Minuten 32 Sekunden