Alexander Trust, den 16. Juli 2010

iPhone-4-Pressekonferenz thematisiert Antennen-Problem

iPhone 4 Pressekonferenz
iPhone 4 Pressekonferenz, Foto: engadget

Gerade ging die Pressekonferenz zum iPhone 4 zu Ende. Apple hatte diese kurzfristig anberaumt. Man kommunizierte vor geladenen Journalisten, dass man 3 Millionen iPhone 4 in 3 Wochen verkauft habe und ging außerdem auf das Antennen-Problem ein.

Empfangsproblem

Apple widmete sich im Rahmen der Pressekonferenz der Thematik des Antennen-Problems. Rund drei Wochen habe man sich intensiv mit dem Empfangsproblem beschäftigt. Dann verwies man darauf, dass viele andere aktuelle Telefone ähnliche Probleme wie das iPhone 4 aufweisen würden.

Deshalb wurde Apple etwas konkreter: 0,55 % aller iPhone-4-Nutzer haben sich über das Empfangsproblem beschwert, hieß es. 1,7 % aller iPhones wurden bis jetzt zurückgegeben (beim iPhone 3GS waren es 6%).

Steve Jobs wies darauf hin, dass jedes iPhone 4 auf iOS 4.0.1 aktualisiert werden sollte. Darüber hinaus kündigte Apple an, dass defekte iPhone 4 30 Tage nach dem Kauf kostenlos getauscht werden. Außerdem gibt es für jeden Käufer eines iPhone 4 (Kaufdatum bis einschließlich 30.09.2010) einen Bumper als Hülle gratis.

Probleme des Annäherungssensors werden mit dem nächsten Firmware-Update behoben, versprach Apple. Darüber hinaus wurde darauf hingewiesen, dass es ein weißes iPhone 4 ab Ende Juli in geringen Stückzahlen geben werde.

Außerdem wird ab 30. Juli das iPhone 4 in 17 weiteren Ländern angeboten. Wer sich die Pressekonferenz im Video ansehen will, kann das auch tun.


Ähnliche Nachrichten