iOS 4.1 beta: Kein Fix für iPhone 4-Empfangsprobleme, neues Baseband und mehr

Apple hat gestern abend die erste Beta des iOS 4.1 veröffentlicht. Das OS sowie das dazugehörige SDK steht allen iPhone-Entwicklern zur Verfügung und behebt unter anderem den Fehler in der Empfangsanzeige.

Das Update für die Statusanzeige ist offenbar enthalten, allerdings helfen die Optimierungen laut ersten Berichten nicht bei den iPhone 4-Empfangsproblemen. Unter anderem die Größe der Statusbalken verändert, außerdem wurde, wie angekündigt, die Berechnung verbessert - eher optische als technische Verbesserungen also.

Auch das Baseband wird mit dem kommenden Update einem Update unterzogen: Das iPhone 4 wurde mit Baseband 01.59.00 ausgeliefert, die aktuelle Version ist 02.07.01 - wer unlocken möchte, der sollte also vorerst auf die Installation des iOS 4.1 verzichten, egal ob Beta oder Final.

Eine überraschende Neuerung haben die ersten Nutzer ebenfalls entdeckt: In iOS 4.1 ist die Unterstützung für die volle Bluetooth-Playback-Steuerung AVRCP enthalten. Damit könnten Bluetooth-Headsets und Car Kits künftig direkt genutzt werden, inklusive Skippen und Lautstärkeregelung. Bisher war nur letzteres verfügbar.

In voller Größe (69 kB) herunterladen .
iOS 4.1 beta: Kein Fix für iPhone 4 Empfangsprobleme, neues Baseband und mehr
In voller Größe (695 kB) herunterladen .
iOS 4.1 beta: Kein Fix für iPhone 4 Empfangsprobleme, neues Baseband und mehr
In voller Größe (56 kB) herunterladen .
iOS 4.1 beta: Kein Fix für iPhone 4 Empfangsprobleme, neues Baseband und mehr

Das GameCenter ist wieder da, wie oben zu sehen ist. Es hat eine neue Optik erhalten und wird es zukünftig leichter machen, seine Spielstände und Toplisten mit anderen zu teilen. Ein Release war bereits im iOS 4.0 geplant, die Veröffentlichung wurde auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr verlegt. In den Einschränkungen können Multi Player Games von der Nutzung ausgeschlossen werden, ebenso wie FaceTime.

Kleinere Optimierungen hat die Foto-App auf dem iPhone 4 bekommen: Flash- und Kamera-Buttons haben im Querformat-Modus eine andere Position erhalten. Favoriten in der iPhone-App können als normales Telefonat oder als FaceTime abgelegt werden. In den Einstellungen kann die Rechtschreibprüfung deaktiviert werden.