Chaos bei Telekom wegen iPhone 4

Wie auch in den Jahren zuvor hat der heutige Ansturm der Kunden auf das neue iPhone 4 die Telekom so sehr überrascht, dass pünktlich zur Ladenöffnung um 9 Uhr früh die Computersysteme der Telekom nicht mehr funktionierten.

iPhone 4 bei T-Mobile

Verträge und Vertragsverlängerungen mussten dann über eine Service-Hotline bestätigt werden. Diese Service-Hotlines waren Sekunden später ebenfalls am Kapazitätslimit und sind es jetzt noch.

Upgrade erst ab 1. Juli

Damit stellte die Telekom ihre Kunden einmal mehr auf eine Geduldsprobe der besonderen Art. Auch iPhone-Bestandskunden, die heute auf ein iPhone 4 upgraden wollten, dürften nicht schlecht geschaut haben, als es hieß, die „Upgrade Anytime“-Option stünde erst ab dem ersten Juli zur Verfügung, verkündete die Telekom doch selbst am 22. Juni etwas anderes.

Es bleibt also wieder einmal nur die Frage zu stellen, warum die Telekom nicht besser vorplant und Kapazitäten bereitstellt, um dem Ansturm gewachsen zu sein und warum das Thema Bestandskunden jedes Jahr wieder zum Problem wird, wenn diese sofort upgraden möchten. Ohne diese Bestandskunden wäre die Telekom als iPhone-Exklusivvertriebspartner heute nicht da, wo sie ist.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 24. Juni 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 15. März 2021
  • Wörter: 168
  • Zeichen: 1171
  • Lesezeit: 0 Minuten 43 Sekunden