iPad-Verkaufsstart: The Tablet has landed

iPad

Das iPad ist da: In Deutschland, der Schweiz sowie sieben anderen Ländern ist das Apple-Tablet heute in den Verkauf gegangen. Wir haben uns die aktuelle Verfügbarkeitslage bei Apple und anderen Online-Anbietern genauer angeschaut und zeigen euch, wie es dort heute morgen zuging.

Apple Store in München

Erste Station: Apple Store, München. Dort standen bereits gestern Abend die ersten potentiellen iPad-Käufer an, die Schlange erweiterte sich dann im Laufe der Nacht um ein Vielfaches: Noch um 10 Uhr, zwei Stunden nach dem offiziellen Verkaufsstart, war längst kein Ende in Sicht, wie dieses Bild von Gerhard Bauer zeigt.

Apple Store - Schlange vor iPad-Start in München,

Apple Store – Schlange vor iPad-Start in München, Foto: Gerhard Bauer

Bereits vor dem Öffnen der Türen waren nicht nur rund 1000 Leute in der Schlange, sondern offensichtlich einige Kamerateams am Start, die das Event für die Medien festgehalten haben. Die iPads selbst kamen gerade rechtzeitig am Laden an: Am Morgen lieferte TNT knapp zwei Paletten iPads, sowie einiges an Zubehör an. Einen kleinen Eindruck von der Situation vor dem Laden sowie der ankommenden Lieferung zeigt das nachfolgende Video.

Aktuell arbeitet man im Store die Schlange der Anstehenden ab, das iPad 3G mit 16GB ist seit etwa halb elf allerdings vergriffen, und bei den anderen Modellen wird es im Laufe der kommenden Stunden kaum anders aussehen.

Update Uhr: Noch immer ist die Schlange vor dem Store beachtlich – es ist aber unwahrscheinlich, dass alle aktuell Anstehenden noch ein iPad bekommen werden.

Apple Store - Schlange zum iPad-Start in München,

Apple Store – Schlange zum iPad-Start in München, Foto: Bastian

Apple Store in Hamburg

Zweite Station: Apple Store, Hamburg-Alstertal. Auch dort standen sich einige Kunden die Beine in den Bauch, bis die Kunden jeweils einzeln in den Store geleitet wurden. iPad-Verfügbarkeit, Stand Uhr: Nur noch Wi-Fi-Modelle sowie das 64GB iPad 3G vorhanden.

Apple Store Frankfurt

Auch am Apple Store in Frankfurt warteten seit heute Nacht einige Kunden vor der Tür. Es dauerte dort allerdings bis etwas nach acht Uhr, bis der Store seine Pforten öffnete. Rund 300 Leute sollen angestanden haben, gegen halb elf gab es in diesem Store allerdings nur noch das iPad 3G mit 64GB Speicher.

Apple-Reseller (mStore, Gravis, etc.)

Bei verschiedenen Apple-Resellern kann man das iPad ab heute kaufen. Darunter fällt unter anderem der mStore. Dort kommen die iPads heute in die Ladengeschäfte, es muss aber damit gerechnet werden, dass vor allem das UMTS-iPad dort vorerst nur schwer zu bekommen ist. Heute Nachmittag sollen laut mStore-Angaben noch weitere Geräte kommen, wer also eines haben möchte, sollte sich auf Verdacht einfach mal auf den Weg machen.

Gravis - Schlange in Essen bei iPad-Start

Gravis – Schlange in Essen bei iPad-Start, Foto: Markus

Auch bei Gravis gibt es das iPad ab heute. Im Vergleich zum Zulauf bei den Apple Stores hielt sich der Andrang dort allerdings in Grenzen, wie das oben gezeigte Bild von Markus beweist. Konkrete Informationen zur Verfügbarkeit haben wir unter anderem aus Essen erhalten: Dort gibt es alle Wi-Fi-Varianten sowie das iPad 3G mit 32GB und 64GB – man sollte sich allerdings beeilen, wenn man noch eins mit UMTS haben möchte. In Berlin ist hingegen die 64-GB-Variante des iPad Wi-Fi+3G derzeit ausverkauft. Wer es im Gravis Bochum kaufen will, sollte sich heute nicht mehr allzu viele Hoffnungen machen – dort nimmt man jetzt Vorbestellungen an, die Geräte lassen sich dann ab kommender Woche abholen.

Generell gilt: Wer aktuell ein iPad kaufen möchte, dem empfehlen wir den Weg zu einem der ortsansässigen Apple Reseller, bei Apple ist die Verfügbarkeit eher nicht gegeben. Eine komplette Auflistung aller Läden, die das iPad verkaufen, gibt es direkt bei Apple.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 28. Mai 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 7. August 2020
  • Wörter: 576
  • Zeichen: 3972
  • Lesezeit: 2 Minuten 30 Sekunden