rj, den 25. Mai 2010

iPhodroid: Android und iPhone-OS Dual auf dem iPhone, leichtgemacht

AndroidVorneweg: wir haben das nicht getestet. Einfach sieht die Videoanleitung zum automatisierten Einrichten eines Android/iPhoneOS-Dual Boot-Systems auf dem iPhone via iPhodoid jedenfalls aus – das komplizierteste dürfte der Downgrade auf 3.1.2 sein, falls man bereits die aktuellste Firmware aufgespielt hat.

Letzte Woche wurde noch bemängelt, dass die Android-Installation auf dem iPhone alles andere als „beginnerfreundlich“ ausfällt. Zwar ist die Portierung des Android-OS auf das iPhone nun für Classic- und 3G-Varianten verfügbar (die Portierung auf das 3GS soll hingegen sehr schwierig sein), bisher war die Installation selbst für die experimentierfreudige Userfraktion ziemlich aufwändig. iPhodroid macht alles leichter und die bislang benötigte Linux-Maschine überflüssig.

Voraussetzungen sind nach wie vor iPhone Classic/2G oder 3G (kein 3GS) sowie einen Jailbreak via Redsn0w, Blackra1n oder Pwnagetool auf der Version 3.1.2 (3.1.3 funktioniert nicht, ebensowenig die Installaton auf einem mit Spirit gejailbreakten iPhone). Weiter: aktiviertes OpenSSH auf dem iPhone, deaktiviertes Auto-Lock (via Einstellungen – Allgemein – AutoLock – Nie).

Nach dem Download von iPhodroid muss man per Konsolenbefehl
ssh root@(ip.des.i.phone)
zum iPhone connecten und sich mit dem Rootpasswort einloggen.
Nach dem ersten Start von iPhodroid wird MacFuse nachinstalliert, anschießend startet man das Programm erneut und wird durch die Einrichtung des Android-OS auf seinem iPhone geführt.

Gewarnt wird vor der bislang fehlenden/komplizierten Filesynchronisation mit dem Android-iPhone, ebenso sind die Standard-Stromsparfunktionen noch nicht implementiert – ein iPhone unter Android hat allenfalls eine Stunde Akkulaufzeit. Und wie immer – ohne Gewähr.


Ähnliche Nachrichten