iPad Camera Connection Kit: Kameras und SD-Karten auslesen leicht gemacht

Mit dem iPad Camera Connection Kit lassen sich sowohl USB-Kameras als auch SD-Karten direkt mit dem iPad verbinden. Die Bilder lassen sich direkt in die Kamera-App importieren und stehen dann sowohl für die Benutzung auf dem iPad als auch zum Hochladen und Verschicken bereit.

ipadcameraconnection1.jpg

Das iPad Camera Connection Kit besteht aus zwei Teilen. Eines ist ein Camera Connector mit USB-Anschluss, damit lassen sich verschiedene Kameramodelle per USB-Kabel auslesen und ihr Inhalt (sowohl Fotos als auch Videos) auf das iPad bringen. Welche Kameramodelle unterstützt werden, verrät Apple nicht konkret, allerdings dürfte sich die Liste mit den unterstützten Modellen unter Mac OS X decken – auch hier gibt es allerdings keine ausführliche Liste. Das iPhone wird übrigens als „Kamera“ ebenfalls unterstützt: So kann man seine mobil gemachten Fotos auch auf dem großen Display nutzen und/oder in Textdokumente in Pages einfügen.

ipadcameraconnection3.jpg

Auch andere Anschlussgeräte lassen sich mit dem Adapter auf dem iPad nutzen: Festplatten, die über eine eigene Stromversorgung verfügen sowie USB-Sticks können mit dem iPad gekoppelt werden. Auslesen lassen sich so aber dennoch nur Fotos und Videos, die angeschlossene Festplatte kann nicht als direkter Datenspeicher genutzt werden. Zudem ist es möglich, ein USB-Headset anzuschließen – so können Skypegespräche und ähnliches auch via USB-Kopfhörer geführt werden. Probiert haben wir außerdem das Anschließen einer USB-Tastatur, die Ergebnisse waren dabei unterschiedlich: Ein aktuelles Alu-USB-Keyboard von Apple versagte seinen Dienst, während eine ältere Apple-Tastatur sowie ein Modell von Cherry problemlos benutzbar waren – selbst die Funktionstasten wie Lautstärkeregler und iTunes-Steuerung funktionierten tadellos. Man muss hierfür lediglich die aufpoppende Warnung ignorieren, dann klappt es auch mit der USB-Tastatur. Unser Tipp: Verschwindet die On-Screen-Tastatur nach Anschließen des USB-Keyboards, dann lässt es sich trotz Warnhinweis dennoch benutzen.

ipadcameraconnection4.png

Und bevor die Frage aufkommt: Das iPad lässt sich via USB nicht mit dem iPhone tethern, um die iPhone-Datenverbindung mitnutzen zu können.

Der andere Bestandteil des Adaptersets ist ein SD-Kartenleser, der ebenfalls die vorhandenen Inhalte auf das iPad bringen kann.

Alle gängigen Standard-Fotoformate werden vom iPad unterstützt, darunter JPG und RAW. RAW lässt sich relativ problemlos nutzen, allerdings mit Einschränkungen: In Pages lassen sich die Bilddateien nicht korrekt einfügen.

Ein Hinweis am Rande außerdem zum Support älteren Zubehörs: Auch wir hatten spekuliert, ob und wie der alte iPod Camera Connector mit dem iPad kompatibel sein könnte. Leider ist dem nicht so, der Adapter wird nicht unterstützt.

Das iPad Camera Connection Kit kostet im US-Store derzeit $29, ein unserer Meinung nach fairer Preis für die beiden Adapter. In Deutschland dürfte das Set für 29€ auf den Markt kommen.

Das Set ist vor allem für jene spannend, die häufiger mit Bildern und Videos hantieren und diese auch unterwegs ohne dazugehörigen Rechner auslesen können möchten.