FIFA Interactive World Cup 2010 bot spannendes Finale

Der FIFA Interactive World Cup 2010 ist beendet und hat einen würdigen Weltmeister gefunden. Er ist 22 Jahre alt, kommt aus den USA und kann sein Glück kaum fassen.

FIFA 10 - Packshot PS3

Wenige Wochen vor der offiziellen Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika gibt es bereits jetzt einen Weltmeister der virtuellen Fußball-WM. Denn das Finale des FIFA Interactive World Cup 2010 zwischen dem 22 Jahre alten US-Amerikaner Nenad Stojkovic und dem Deutschen Ayhan Altundag entschied der Amerikaner mit 2:1 für sich. Dabei war die Partie lange ausgeglichen. Die Führung durch Stojkovic gegen Ende der ersten Halbzeit konnte Altundag postwendend ausgleichen. Der entscheidende Treffer gelang Stojkovic dann in der 75. Minute. Der Sieger freute sich über ein Preisgeld von 20.000 US-Dollar sowie über die Einladung zur FIFA World Player Gala 2010, wo der „kleine“ Weltmeister den echten Fußballstars dieser Welt begegnen wird.

Aber auch die Platzierten nahmen noch eine stolze Summe mit nach Hause. So gab es 5.000 und 1.000 US-Dollar für die Zweit- und Drittplatzierten. Der FIFA Interactive World Cup wurde nun schon zum sechsten Mal ausgetragen und jedes Jahr bricht er Rekorde. Dieses Jahr nahmen allein 775.000 Online-Spieler teil. In diversen Qualifikationsturnieren wurden dann die besten 32 Teilnehmer ermittelt, die zur Endrunde fahren durften, die in diesem Jahr in Barcelona stattfand. Das Finale am Port Olympic war natürlich der große Höhepunkt dieses Events.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 4. Mai 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021
  • Wörter: 215
  • Zeichen: 1516
  • Lesezeit: 0 Minuten 56 Sekunden