rj, den 23. April 2010

HTC: Kein Interesse an Palm

Palm PreZwei Apple-Konkurrenten, die nicht zueinander finden: nach einer Prüfung der Palm-Geschäftsbücher hat HTC signalisiert, kein Interesse mehr am einst führenden Organizer-Hersteller Palm zu haben. Der Palm Pre wurde gegen das iPhone positioniert, erfolgreicher ist jedoch HTC mit seinen Android-Smartphones.

Man drückte sich sehr diplomatisch aus bei HTC: wegen der „fehlenden Synergien“ habe man das Interesse an Palm nach der Prüfung der Geschäftszahlen verloren. Ein weiterer Übernahmekandidat des angeschlagenen Unternehmens Palm scheint ebenfalls nicht mehr in der engeren Wahl zu sein: ZTE sei gar nicht erst gefragt worden, ob Interesse an Palm bestehe. Lenovo und Huawei bleiben damit als letzte der anfangs genannten Übernahmekandidaten für Palm übrig.

Palm will vor allem mit seinem runderneuerten, aber glücklosen WebOS-Mobilbetriebssystem Synergien beim neuen Eigentümer schaffen. Ob neben den Platzhirschen iPhoneOS, Android und Symbian sowie dem kommenden Windows Mobile 7 ein weiterer Konkurrent noch Chancen am Markt der Smartphone-Betriebssysteme hat, kann jedoch bezweifelt werden.


Ähnliche Nachrichten