Quartalsbericht Q1/2010: Fachleute erwarten Rekordquartal für Apple

Börse New York in der Wall Street, Bild: CC0

Heute Abend wird Apple seinen ersten Conference Call des Jahres durchführen. Dort werden aktuelle Zahlen zum ersten Geschäftsquartal 2010 bekannt gegeben – Experten der Wall Street erwarten erneut ein Rekordergebnis.

Vor allem im Bereich der iPhone– und Mac-Absatzzahlen sind erneute Rekorde zu erwarten: Geschätzt wird von Analysten, dass insgesamt rund 12 Milliarden Dollar an Einnahmen verkündet werden, das wären 16,6% mehr als im gleichen Quartal des Vorjahres. Grund dafür sind die Verkäufe rund um die Weihnachtszeit, die zum abgelaufenen Quartal gehören. Für die Aktien würden dies einen Ertrag von durchschnittlich $2.07 pro Aktie bedeuten. Konkrete Zahlen für die verkauften Geräte gibt es auch: So sollen 21 Millionen iPods, 8,9 Millionen iPhones und 3 Millionen Macs im Quartal über den Ladentisch gegangen sein.

Shaw Wu von Kaufman Bros. rechnet sogar mit etwas mehr: Er prognostiziert Einnahmen von 12,4 Milliarden Dollar und einen Gewinn pro Aktie von $2,15.

Offiziell bekannt gegeben werden die Quartalsergebnisse um 23 Uhr deutscher Zeit, Apple bietet die Möglichkeit, dem Conference Call per QuickTime beizuwohnen. Traditionell werden im Anschluss an die Bekanntgabe der Ergebnisse auch noch dei Fragen der teilnehmenden Presse beantwortet.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 25. Januar 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021
  • Wörter: 180
  • Zeichen: 1325
  • Lesezeit: 0 Minuten 46 Sekunden