Apple-Event am 27. Januar bestätigt, iPhone OS 4.0 mit Hintergrundprozessen?

iPhone OS 4.0

Apple hat seine Einladungen zum Special-Event für Mittwoch, den 27. Januar, verschickt. Der Slogan „Come see our latest creation“ lässt ziemlich sicher vermuten, dass im Zentrum dieses Anlasses die erstmalige Präsentation des „Tablet“ (iSlate, MagicSlate, MacTablet usf.) stehen wird.

iPhone OS 4

Neben dem Präsentation des Tablets wird aber auch vermutet, dass Apple erste Einblicke in die neue Version iPhone OS 4.0 geben wird. Das wird von FoxNews behauptet.

Im Vorfeld wurde spekuliert, ob Apples „Tablet“ vielleicht mit einem Betriebssystem ausgestattet würde, das OS X nachahmt, oder doch vielleicht eine angepasste Version des iPhone OS erhält?

iPhone OS 4.0, wird vermutet, könnte wegen der Produkteinführung des Tablets mit neuen Funktionen ausgestattet werden, wie Hintergrundprozessen von installierten Dritt-Applikationen. Diese wurden bisher von Apple nicht zugelassen, sieht man von den Push Benachrichtigungen ab.
Schließt man derzeit auf dem iPhone oder iPod touch eine Applikation, wird diese grundsätzlich geschlossen. Alle laufenden Hintergrundprozesse werden beendet (ausgenommen dabei wohl diejenigen Geräte, bei welchen ein „Jailbreak“ durchgeführt wurde). Mit der Einführung von OS 4.0 könnte Apple nun erstmals diese Hintergrundprozesse vollständig zulassen. Dadurch würden sich für Entwickler neue Möglichkeiten bieten.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 19. Januar 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021
  • Wörter: 178
  • Zeichen: 1431
  • Lesezeit: 0 Minuten 46 Sekunden