MobileMe Galerie: iPhone-App gibt Zugriff auf Fotos und Filme

MobileMe

Mit MobileMe Galerie kann man ab sofort noch einfacher seine und die Fotogalerien von Freunden auf dem iPhone anschauen. Bisher musste man den Umweg über Safari gehen, der aber eher mühselig und vor allem unpraktisch war.

Hat man einmal ein Bild aufgerufen, wird es auch für die Offline-Nutzung gespeichert, wie viel Speicher dafür genutzt werden soll, kann man in den Einstellungen vorbestimmen – maximal sind 2GB möglich. Dort hinterlegte Filme werden nicht in den Zwischenspeicher getan – diese werden standardmäßig bei jedem Aufrufen neu gestreamt. Bei Bedarf lassen sich Links zu Galerien oder einzelnen Bildern direkt aus der App verschicken.

Interessant ist derweil, dass sich Safari auch dazu konfigurieren lässt, Links zu MobileMe-Galerien direkt in der App öffnen zu lassen anstatt im Browser.

Für die Nutzung der kostenlosen App MobileMe Galerie ist das iPhone OS 3.1 Voraussetzung, außerdem benötigt man einen gültigen MobileMe-Account.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 15. Januar 2010
  • Zuletzt aktualisiert am: 4. März 2021
  • Wörter: 139
  • Zeichen: 1012
  • Lesezeit: 0 Minuten 36 Sekunden