kg, den 17. November 2009

Tipp: MobileMe-Seite auf dem iPhone nutzen

Wer unterwegs auf seinem iPhone Funktionen von MobileMe nutzen möchte, die nicht in Form von Apps zugänglich sind, wie z. B. Find My iPhone, der hat ein Problem: Mobile Safari erlaubt den Zugriff auf me.com nicht, da es für Mail, Kontaktverwaltung, iDisk und Fotos entsprechende Apps gibt.

Was aber kann man nun tun, wenn man unterwegs auf MobileMe zugreifen will, um z. B. Find My iPhone zu nutzen, Änderungen an den Accounteinstellungen vorzunehmen oder einfach auf einem fremden iPhone seine Mails zu checken? Der Trick ist simpel: Einen anderen Browser nutzen als den eingebauten Safari-Browser.

[singlepic id=5299 w=250]

Das Problem mit Safari: Die MobileMe-Seite erkennt anhand des Identifiers, dass es sich um einen mobilen Browser handelt, während andere Browser bei dem Check einfach durchgewunken werden.

Wir haben uns heute mal nach kostenlosen Browsern umgeschaut, nicht alle aber lassen sich für den Zugriff auf MobileMe uneingeschränkt empfehlen: Der Browser Privately zum Beispiel gibt keinen Zugriff auf die Seite. Eine Alternative ist QuickBrowser, der kostenlos, dafür aber werbefinanziert ist. Als Alternative kann man sich den Link auch in einem Twitterclient hinterlegen und dort direkt aufrufen – ein Tipp für alle, die ohnehin twittern und auf eine weitere App verzichten möchten.

Beim Aufruf von me.com warnt eine Hinweisseite den Besucher, dass MobileMe für Safari und Firefox optimiert ist. Klickt man auf „Fortfahren“, gelangt man auf das reguläre MobileMe-Browser-Interface. Danach lassen sich Funktionen wie Find My iPhone wie gewohnt nutzen.

  • [singlepic id=5301 w=126]
  • [singlepic id=5300 w=126]
  • [singlepic id=5302 w=126]

 

Zu bedenken ist, dass dieses auf dem kleinen iPhone-Bildschirm mitunter etwas schwierig zu bedienen ist.

[via]


Ähnliche Nachrichten