Apple beantragt Patent auf neuartige Handschriftenerkennung

Eine Patent-Anmeldung von Apple zeigt derzeit, dass Apple nicht nur an Touchscreens, sondern auch an Handschriftenerkennung einiges Interesse hat: Im konkreten Fall geht es um eine Technologie, mit der Stifteingaben auf "stifterkennenden Computersystemen" erkannt werden können.

Handschrifterkennung: Bild Apple/USPTO

Das in der Patentanmeldung zu sehende Interface erinnert an den Newton, das Message Pad, das Apple in den Neunzigern im Programm hatte, insgesamt dürfte es sich aber um ein anderes Gerät handeln. Des weiteren bezieht sich Apple im Patent-Text gezielt darauf, dass es sich um eine Weiterentwicklung der alten Handschriftenerkennung handelt.

Anstatt einfach nur den Stift genau zu verfolgen, soll das System eine komplexere Eingabestruktur verarbeiten können, die über einen sogenannten Ink Manager zwischen Eingaben und Gerät vermittelt. Neben klassischen Texteingaben soll das System auch eine Kombination mehrerer Eingaben verstehen können.