Notizen vom 8. Oktober 2009

News

Mighty Mouse verliert Namen

Vor etlichen Jahren hatte sich Apple von CBS den Namen Mighty Mouse lizensiert, nun hat dieses Recht eine andere Firma erhalten. Man & Machine darf diesen Namen laut TechCrunch ab sofort für eine geschirrspülmaschinentaugliche Maus verwenden. Die nächste bereits in den Gerüchten gehandelte Apple-Maus wird also aller Voraussicht nach nicht mehr Mighty Mouse heißen.

Eolas Rundumschlag

Nachdem das US-amerikanische Unternehmen Eolas 2003 in einem Patenstreit rund $500 Millionen von Microsoft zugesprochen bekam, hat Eolas jetzt mit einen Rundumschlag gegen zahlreiche Firmen begonnen. Diesmal geht es um eine Technik für AJAX-Script in Plug-Ins, frisch patentiert im Oktober 2009. „Betroffen“ sind etliche Firmen; vor Gericht gezehrt werden nun unter anderem Adobe, Amazon, Apple, Citigroup, eBay, Go Daddy, Google, JPMorgan, Playboy, Sun, Texas Instruments, Yahoo sowie YouTube.

Apple aktualisiert OS 3.1 Handbuch

Apple hat nun auch das deutschsprachige OS 3.1 Handbuch aktualisiert: iPhone OS 3.1 Handbuch PDF (Download 21,7 MB). Außerdem hat Apple die folgenden iPhone-Support-Seiten überarbeitet: „Wi-Fi-Netzwerke mit Abonnement„, „Probleme mit Apples Push Notification Service„, „Genius-Mix„, und „Probleme mit MMS„.

Halbherziger Kindle-Start

Der Kindle-Start in Deutschland ist ein sehr halbherziger: Wer Amazons-E-Book-Reader haben möchte, muss in bei Amazon.com bestellen und erhält ihn inklusive Steuern und Einfuhr für rund $350. Da Amazon selbst bekannt gab, dass man sich nicht mit einem hiesigen Mobilfunkanbieter einigen konnte, kommt das Kindle jetzt mit einer AT&T-SIM. Vorerst soll es nur englischsprachige Angebote für das Kindle geben, außerdem gibt es nur das kleine 6 Zoll außerhalb den USA. Geliefert wird nach der Frankfurter Buchmesse.

Software-Updates

Neue Beta für iShowU (1.76b) und für die Verschlüsselungshilfe Cryptix 0.76b. Fehlerbehebungen für Things 1.2.4 (GTD-Tool), Mail Act-On 2.1.4 (Erweiterung für Mail) und Flux 2.32 (Webdesign).

Mehr über Redaktion Macnotes:

Hinter diesem Account verbergen sich Artikel von manchen Ehemaligen, die nicht mehr namentlich genannt werden wollen, oder aber auch Beiträge, die bei einer Übernahme einer fremden Website aus Datenschutzgründen keinem Autor mehr zugeordnet werden konnten.

Metadaten
  • Geschrieben am: 8. Oktober 2009
  • Zuletzt aktualisiert am: 26. November 2020
  • Wörter: 267
  • Zeichen: 2014
  • Lesezeit: 1 Minuten 9 Sekunden