Notizen vom 4. August 2009

OS X 10.6 - Snow Leopard

„Square“: Kartenzahlung mit dem iPhone: Schluss mit den WinCE Terminals: In einem Store in New York ist ein Test mit einem Kartenleser-Dongle für das iPhone angelaufen, Codename „Square“. Der kleine Kartenleser wird am Kopfhöreranschluss des iPhone angeschlossen, dort wird die Kreditkarte durchgezogen. Die Daten werden an ein spezielles App weitergeleitet, das dann die Arbeit wie ein normales Terminal übernimmt. So zeigt sich auf dem iPhone ein Nummernfeld für die Geheimnummereingabe, die Daten werden anschließend weitergeleitet, die Quittung kann per Mail an den Kunden versandt werden. Angeblich wird auch Apple sein Kartenterminalsystem bereits im September mit einem iPhone-basierten ersetzen.

10.6 führt die Top 10 der Vorbestellungen

Bei Amazon US führt Mac OS X 10.6 mittlerweile die Top 10 in der Kategorie „Vorbestellungen Software“ gleich in zwei Ausführungen an (Einzelplatz-Lizenz und Familienpack). Bei Amazon Deutschland ist Snow Leopard dagegen noch immer nicht vorbestellbar, dafür ist Snow Leopard mittlerweile auf Platz 4 der meistgewünschten Artikel zu finden.

Neue Erhebungsmethode bei Net Applications

Wer die Statistiken von Net Applications zum Marktanteil im Internet der Betriebssysteme und Browser verfolgt, wird bei der neuen Ausgabe sicher stutzig. Apple hat demnach im Juni 51% bei den OS verloren. Der Grund ist allerdings banal, Net Applications hat die Erhebungsmethode geändert. Net Applications soll nun auf ein breiteres Angebot an Zugriffsstatistiken weltweit zugreifen können, was zu den Änderungen führte. Zumindest wird sich mit Net Applications in den kommenden Ausgaben wieder ein Trend erkennen lassen.

Software-Updates

Aktualisierung für 1Password 2.9.22, vor allem Verbesserungen in Zusammenarbeit mit Firefox 3.5 und Wlan-Sync. Das Tool Docks 2.0 wurde komplett neugeschrieben und hat ein neues User-Interface bekommen. Update für das Online-Backup-Tool Mozy for Mac 1.4. Sicherheitsupdate für Firefox 3.5.2, schließt diverse Sicherheitslücken, siehe Release Notes.

Mehr über Redaktion Macnotes:

Hinter diesem Account verbergen sich Artikel von manchen Ehemaligen, die nicht mehr namentlich genannt werden wollen, oder aber auch Beiträge, die bei einer Übernahme einer fremden Website aus Datenschutzgründen keinem Autor mehr zugeordnet werden konnten.

Metadaten
  • Geschrieben am: 4. August 2009
  • Zuletzt aktualisiert am: 3. März 2021
  • Wörter: 274
  • Zeichen: 2131
  • Lesezeit: 1 Minuten 11 Sekunden