MacBook Pro in Einzelteilen: SD-Karte mobil nur bedingt als Startvolume nutzbar

MacBook Pro Unboxing, Bild: Macnotes

Das neue MacBook Pro wurde bereits von iFixit auseinandergenommen, wie gewohnt Schritt für Schritt. Auf einem Bild zeigt iFixit auch den SD-Slot. Dieser ist für all jene unpraktisch, die gehofft hatten, ihr System von der SD-Karte zu nutzen: Die Karte lässt sich nicht komplett versenken, sondern seht rund 1cm aus dem Gehäuse ab.

Was bei den meisten Netbooks heutzutage so üblich ist, trifft zumindest auf das MacBook Pro nicht zu. Als dauerhaftes Startvolume dürfte die SD-Karte damit ausfallen, es sei denn, man betreibt das MacBook Pro nur auf dem Schreibtisch.

Die Schritt-Für-Schritt-Erklärung der MacBook Pro 13″-Demontage gibt es bei iFixit.

Mehr über kg:

Erst Atari-Besitzer, dann ab Mitte der Neunziger Apple-User, angefangen mit einem Performa 5200, jetzt MacBook-Nutzerin.

Metadaten
  • Geschrieben am: 11. Juni 2009
  • Zuletzt aktualisiert am: 3. März 2021
  • Wörter: 97
  • Zeichen: 687
  • Lesezeit: 0 Minuten 25 Sekunden