Notizen vom 4. Mai 2009: Psystar hält Informationen zurück und mehr

Update von NIN Access abgewiesen

Psystar Open (3), Bild: Psystar

Anstößiger Inhalt verhindert derzeit, dass das Update der iPhone App der Nine Inch Nails, NIN Access, nicht freigegeben wird. Mit dem „anstößigen Inhalt“ scheint das Studioalbum „The Downward Spiral“ von 1994 gemeint zu sein, was allerdings gar nicht über die App erhältlich oder integriert ist. Könnte es sein, dass Apple einen Skandal, wie zum Erscheinen des Albums 1994 vermeiden möchte? Damals war NIN in Kritik geraten, da sie das Album in dem Haus aufgenommen haben, in dem die Manson-Familie Sharon Tate umgebracht hatte.

Psystar soll Infos zurückhalten

Hält Psystar wichtige Infos im aktuellen Gerichtsverfahren gegen Apple zurück? Diese Vorwürfe werden derzeit zumindest von Apple erhoben. AppleInsider berichtet außerdem über den Vorwurf, dass Psystar-CEO Rudy Pedraza nicht der eigentliche Kopf hinter der Mac-Klone-Firma ist, denn Pedraza zeige sich ziemlich unwissend, was Hintergrundinfos zu seiner Firma und zu Verkaufsdaten angeht. Es wird einmal mehr der Verdacht geäußert, das hinter Psystar noch jemand anders steckt, der weiterhin im Hintergrund bleiben will.

Nachtrag zur Apple Store Downtime

Nachdem Apple überraschenderweise am Sonntag den Store offline nahm, sind bisher kaum Änderungen entdeckt wurden. Es wird allerdings fleißig diskutiert, ob Apple hier und da winzige Preisanpassungen eingebracht hat. Bei TUAW sind außerdem Screenshots aufgetaucht, die Änderungen im User Interface des Warenkorbs zeigen.

Software-Updates

Der Twitter-Client pocket* 1.5.2 bringt ab sofort auch 64-bit Support und hat ein überarbeitetes User Interface inklusive Core Animation Effekt. Für die To-Do-List App mit iPhone Support SimpleTask 1.0 steht die erste public beta zu Verfügung (Download 2 MB). Fehlerbehebungen für Webbla 1.4.2 (Bookmarkmanager), Flux 2.14 (XHTML/CSS Webdesign-Tool) und YummySoup! 1.7.4 (Rezepteverwaltung mit Austauschfunktion).