Notizen vom 3. April 2009: MacHeist-Tweetblast und mehr

MacHeist-Tweetblast

MacHeist

Auch die „letzte Lücke“ auf der Webseite von MacHeist ist nun geschlossen: Unter dem Header steht seit der Nacht ein Aufruf zu einem Tweetblast. Wer bereits ein MacHeist-Bundle gekauft hat, kann mit dem Tweetblast Delicious Library 2 und das Spiel Multiwinia gratis hinzubekommen – Gegenwert $59 für einen Tweet, dazu eine unglaubliche Menge an Teilnehmern (heute früh bereits fast 13.000), und ein Wahnsinns-Werbeeffekt für MacHeist.

MS Office fürs iPhone und im Web

Bei Microsoft glaubt man noch immer an den Erfolg einer Officeversion für das iPhone. Seit dieser Woche gibt es zumindest Quickoffice von Quickoffice, Inc. Vor über einem Jahr hatte Microsoft bejaht, Office auf dem iPhone verfügbar zu machen. Tom Gibbons aus dem zuständigen Entwicklerteam glaubt zumindest noch immer an den Erfolg. Während der Web 2.0 Expo wurde außerdem ein werbefinanziertes Webangebot von Office angekündigt, dass mit allen gängigen Webbrowsern nutzbar sein soll.

Software-Updates

Neue Beta für den Projektmanager OmniPlan (1.6.2b2). BoinxTV 1.2.1 bringt eine lange Liste an neuen Features, siehe Releasenotes. Fehlerbehebungen beim Windows-Virtualisierer VMware Fusion 2.0.3: Behebt Probleme beim Drucken und bringt Support für Snow Leopard Server.