BlackBerry sponsert Welttournee von U2

U2 startet am 30. Juni seine weltweite "360 Degrees Tour". Als Sponsor tritt für diese Tour keine geringere Firma als RIM auf. Im Jahr 2004 waren Bono und seine Mannen noch Feuer und Flamme für Apple, mittlerweile hat sich das Blatt gewendet.

News

2004 kam der U2-Special-Edition-iPod auf den Markt und Steve Jobs und Bono mochten sich scheinbar unheimlich. Damals war die Band enthusiastisch: „Wir möchten unseren Fans einen innigeren Online-Kontakt mit der Band bieten, und Apple kann uns dabei helfen“, hieß es. Fünf Jahre sind seitdem ins Land gegangen, in denen Apple und Steve Jobs die Musikindustrie mit dem harten iTunes-Preiskampf an die kurze Leine genommen haben. Im Jahr 2007 beschwerte sich Universal-Chef Doug Morris über die „Goldenen Handschellen“, die Labels in Apples Musikportal umgelegt bekommen.

Neben dem Toursponsoring gibt es auch andere Zukunftspläne zwischen RIM und U2. Das jedenfalls ließ U2-Manager Paul McGuinness anklingen: „Diese Tourankündigung markiert den ersten Schritt einer Zusammenarbeit mit gemeinsamen Visionen zwischen RIM und U2, von denen wir erwarten, dass sie uns zu neuen und innovativen Wegen führen, das mobile Musikerlebnis auf dem BlackBerry für U2-Fans zu verbessern.“

Bono ist derweil nicht nur mit seiner Band BlackBerry-affin, sondern auch bei Palm involviert: Er ist Partner der Investmentfirma Elevation Partners, deren Chef Roger McNamee im Bloomberg-Interview überschwänglich über die Zukunft des Palm Pre philosophierte (und heute von Palm ein wenig zurechtgewiesen wurde).