Displayscharnier des MacBook Air kann sich lockern und auch brechen

Während bei den aktuellen MacBook Pro das Displayscharnier für manche ein bisschen zu locker ist, haben einige Besitzer eines MacBook Air der ersten Generation viel größere Probleme.

MacBook Air auf der MacWorld 2008

Dabei lockert sich das Displayscharnier so weit, dass das Display sich in geschlossenem Zustand bewegen kann oder sich in Extremfällen sogar komplett vom Gehäuse löst.

Die ersten Berichte über diese Probleme gab es bereits im Februar letzten Jahres, seitdem haben sich immer mehr User in den verschiedensten Foren dazu geäußert.

Manche Dienstleister sollen die Reparatur des gebrochenen Scharniers bereits abgelehnt haben, selbst in Fällen wo AppleCare vorhanden bzw. die Garantie noch nicht abgelaufen war. Grund: Der Defekt ist wegen Fahrlässigkeit des Nutzers aufgetreten und kein dauerhaftes Problem. Kostenpunkt für eine solche Reparatur: Rund $900 für ein komplettes Display nebst Rahmen.

Neu sind solche Probleme nicht: Bereits bei den alten PowerBooks und iBooks gab es Schwierigkeiten mit der Displayaufhängung, die trotz pfleglicher Behandlung teilweise ausgebrochen sind.