Notizen vom 12. Februar 2009: Phishing nach MobileMe-Nutzern und mehr

Filme bald als "Replay on-demand"?

MobileMe

AppleInsider berichtet über Pläne, die Filme im iTunes Store mit einem „Replay on-demand“-Service zu erweitern. Dahinter steckt die Idee, den begrenzten Speicherplatz auf der User-Seite zu umgehen, um eine umfassende Bibliothek aufbauen zu können. Ein Streaming-Dienst wie Netflix umschifft zwar das Problem des Archivierens vor Ort, bringt jedoch die Notwendigkeit einer guten Bandweite.

MobileMe-User trifft Phishing-Attacke

Laut MacWorld ist eine neue Phishing-Attacke gegen MobileMe-User im Umlauf. Dabei erhalten User eine Nachricht, dass die Aktualisierung ihrer Kreditkarten nicht funktioniert habe und man dementsprechend die Angaben neu zu tätigen habe. Deshalb erneut der Hinweis: Achtet immer auf die URI, die hinter den Links steckt, in den meisten Fällen sind diese überaus verräterisch. Apple (oder andere Dienste wie Paypal etc.) würden nicht über eine E-Mail erneut Daten anfordern. Guter Tipp ist in jedem Fall, den Service über die bekannte URL zu besuchen und sich einzuloggen, um die E-Mailinfos zu überprüfen. Safari selbst, aber auch Software wie 1Password, bieten außerdem erweiterten Phishing-Schutz, wenn bösartige Sites besucht werden.

Turn-By-Turn Sprach-Navigation für Jailbreaker

Ein größeres Update für die Turn-By-Turn Sprach-Navigation für Jailbreaker steht kurz bevor. Der Entwickler von xGPS hat sich ins Auto gesetzt, und zeigt, wie sein App mit dem iPod touch läuft:

Software-Updates

VMware Fusion 2.0.2 bringt Support für Mac OS X 10.5.6, weitere Neuerungen siehe Release-Notes. Für User der Sprachlernsoftware Keep Your Word 1.4.2 gibt es jetzt ein kostenloses iPhone App (iTunes Link), außerdem gibt es neue Layout-Anpassungsmöglichkeiten. Fehlerbehebungen für den Video-Converter Wii Transfer 2.6.2 (bringt Videos aus die Wii), Dropbox 0.6.448 (Tool für Dropbox-Sync-Service) und HoudahSpot 2.4.2 (Datei-Suche basierend auf Spotlight).