Redaktion Macnotes, den 11. Februar 2009

Notizen vom 11. Februar 2009: 20.000 Apps im App Store und mehr

News
News

McCartney & die Beatles im iTunes Store

Paul McCartney hat über sein neues Album und alte Beatles-Alben im iTunes Store gequatscht: „Man wolle es ja auch“, unterstrich er im Interview mit EW.com. Demnach könnte eine Einigung zwischen Apple Corps. und Apple Inc. bereits in greifbarer Nähe sein. Paul erläuterte, die Plattenfirma Apple Corps. hätte seit kurzem neue Inhaber, die Verhandlungen über eine Kooperation seien wieder aufgenommen worden.

20.000 Apps im App Store

Der Counter bei apptism.com hat vor kurzem die magische Grenze von 20.000 iPhone Apps (im App Store) erreicht. Die Entwicklungs- und Veröffentlichungsgeschwindigkeit hat sich damit verdoppelt: Vor gut drei Monaten zählte man gerade 10.000 Apps. Heute morgen zeigte der Counter bereits 20.180.

Thai AIS will das iPhone – egal, was Apple sagt

Reuters UK berichtet, dass der Provider Thai AIS nicht von seinen Plänen abrückt, das iPhone in Thailand anzubieten. Bisher hatte man allerdings keine Einigung mit Apple erzielen können, doch das sei
Thai AIS im Moment egal. Man hätte noch nicht aufgehört miteinander zu reden – ansonsten würde man sicher einen anderen Weg finden, das iPhone 3G seinen Kunden anzubieten.

Software-Updates

Neuer Patch für NeoOffice 2.2.5, außerdem gibt es von NeoOffice 3.0 die zweite Version, Early Access 2, zum Download. Aktualisierung für Google App Engine SDK 1.1.9. Weitere Updates: SuspendNow! 0.9 (ändert den Ruhezustand), MindNode Pro 1.1 (Mindmapping), Tagit 1.1 (Tagger) und NTFS for Mac 1.0.


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Firmen

Zugehörige Produkte