StudiVZ: Ehemalige haben Angst um ihre Zukunft

StudiVZ, Wartungsmeldung

Heute erreichte mich ein Mail von einer wohl ehemaligen Mitarbeiterin von StudiVZ. Sie war damals in Verbindung der Ungleichbehandlung von Forenbeiträgen im StudiVZ ins Gerede gekommen. Damals, in 2007, ging es um Antisemitismus, Mohammed-Karrikaturen und anderes mehr.

Ich habe der Frau den Gefallen getan, und die Kommentare von Fremden in diesem Beitrag http://www.macnotes.de/2007/02/04/studivz-was-sonst-noch-geschah/ verändert. Ihren Nachnamen habe ich abgekürzt. Was mich allerdings wundert: Sie schreibt mir, sie sei schon lange nicht mehr bei StudiVZ und hätte Angst um ihre Zukunft (beruflich, denke ich wohl). Wenn sie nach ihrem Namen in Google gesucht hätte, wäre diese Seite zuerst genannt worden. Es sei wohl vieles – sie schreibt alles – nicht die Wahrheit. Böswillige Unterstellungen seien es gewesen.

Die Leute, die unter dem Artikel kommentiert haben, taten dies nicht mit Fake-Accounts, sondern sind durchaus zu ermitteln. Warum also ist die gute Frau nie gegen die Urheber solcher „angeblich“ böswilligen und verleumderischen Unterstellungen vorgegangen?! Das habe ich sie übrigens in meiner Antwortmail auch gefragt.

Mehr über Alexander Trust:

Bekam seinen ersten PC mit sieben Jahren, einen XT mit 4 MHz und Monochrom-Monitor. Registrierte die erste Domain im Jahr 1998, vorher auch in Mailboxen aktiv, bei AOL und Compuserve. Studierte Computer Science (Anwendungsentwicklung) in Wuppertal und Informatik und Soziologie, Linguistik und Literatur in Aachen. Veröffentlichte bereits einen Roman.

Metadaten
  • Geschrieben am: 22. Januar 2009
  • Zuletzt aktualisiert am: 15. August 2020
  • Wörter: 156
  • Zeichen: 1144
  • Lesezeit: 0 Minuten 40 Sekunden