Surf the World mit Mac und Wii-Board: Earth Surfer

Wohin man will auf der Welt, einfach mit dem Surfbrett hin: eine virtuelle Umsetzung dieser Wunschvorstellung wird nächste Woche für Wii-Board und Mac veröffentlicht. "Earth Surfer" steuert die Google Earth-API via Bluetooth mit dem Balance Board der Nintendo-Konsole, die normalerweise für die Sportspiele aus dem Wii Fit-Programm verwendet wird. Neben der interessanten Applikationsidee ist der "Earth Surfer" möglicherweise auch ein Ausblick auf kommende, neue Interface-Welten.

MacWorld 2009, Bild: Macnotes

Auf der Macworld wurde das Konzept bereits vorgestellt, von dort stammt auch ein Video, welches einen Eindruck vom Earth Surfer-Konzept bietet. Für Selbst-Ausprobierer soll der Code im Laufe der Woche in der Mac-Ecke von Google Code erscheinen.

Wer einen Mac und ein WiiFit-Board zuhause hat, kann hier mit Sicherheit einigen Spass erleben – passend zum Charakter der familienfreundlichen Konsole. Spannend dürfte indes auch werden, wie sich die Eingabemöglichkeiten in diesen Richtungen weiterentwickeln – die Parallele zwischen iPhone-Accelerometersteuerung und der Wii-Bedienkonzepte wurde ja schon vor einiger Zeit gezogen.

Auch Entwickler David Phillip Oster, seines Zeichens Entwickler bei Google Earth fürs iPhone, sieht einiges Potential: „Earth Surfer macht vor allem Spass, aber ich habe es geschrieben, um andere dazu zu inspirieren, eigene Programme zu entwickeln. Der ganze Code ist Open Source unter Apache-Lizenz, wodurch er komplett in anderen Programmen, auch kommerziellen, weiter verwendet werden kann.“