Redaktion Macnotes, den 5. Januar 2009

Steve Jobs äußert sich zu seinem Gesundheitszustand

Steve Jobs und Eric Schmidt
Steve Jobs und Eric Schmidt, Bild: Gizmodo

In einem ungewöhnlichen Schritt hat Steve Jobs heute zu den Gerüchten um seinen Gesundheitszustand Stellung bezogen. Sein Gewichtsverlust hänge mit hormonellen Problemen zusammen, die inzwischen diagnostiziert seien und behandelt werden.

Zum ersten Mal seit langer Zeit wolle er die Ferienzeit mit seiner Familie verbringen statt mit den strapaziösen Vorbereitungen für eine Keynote, so Jobs. Grund dafür sei in der Tat sein Gesundheitszustand gewesen. Die Spekulationen über letzteren seien auch der Grund für den ebenfalls ungewöhnlichen Schritt Jobs‘, nun einige private Informationen an die Öffentlichkeit zu geben.

Ein Ungleichgewicht in seinem Hormonspiegel sei die Ursache für seinen fortschreitenden Gewichtsverlust 2008 gewesen. Bis vor kurzem war die Ursache und eine mögliche Therapie unklar, nun sei mit aufwändigen Bluttests eine Diagnose gestellt worden. Durch die Hormonstörung ausgelöste Mangelerscheinungen an spezifischen Proteinen seien das Problem. Die Therapie ist hingegen recht simpel und eine Sache entsprechender Ernährung. Die notwendige Umstellung seiner Diät hat Jobs schon begonnen.

„Lehnt euch zurück und genießt die Show“ – so die Einladung Jobs‘ zur Keynote, die nicht von weiteren Spekulationen über seinen Zustand überschattet sein soll. Dazu eine klare Ansage: „Ich werde der erste sein, der es unserem Vorstand mitteilt, wenn ich nicht mehr in der Lage wäre, meine Pflichten als Apple-CEO wahrzunehmen.“ Dieser versichert Jobs anläßlich des Statements seine Unterstützung und wünscht das Beste.

Seinen Posten als Apple-CEO läßt Steve Jobs auch während der jetzt angesetzten Erholungsphase nicht ruhen. Bis späten Frühling sei er wieder voll auf dem Dampfer.

Von der Community wünscht sich Jobs Unterstützung während seiner Erholungsphase – und die dürfte ihm sicher sein. Auch von hier aus gute Genesung!


Ähnliche Nachrichten

Zugehörige Events

Zugehörige Personen