Aus und Vorbei: Apple Expo Paris

Heute gab der Organisator der Apple Expo Paris, Reed Exhibitions, bekannt, dass die Fachmesse im nächsten Jahr nicht mehr stattfinden wird. Bereits im letzten Jahr fand sich Apple nicht mehr auf der Ausstellerliste. Bis 2005 gab es in Paris alljährlich noch eine Keynote, die mit der Erkrankung Jobs nicht mehr stattfanden. Das Fernbleiben Apples erhöhte nicht gerade die Attraktivität der Messe und sorgte fortan für Flaute an den Ticket-Schaltern. So sahen sich wohl die Veranstalter genötigt, die Messe für das kommende Jahr abzusagen.

News

Gestern hatte Apple bekannt gegeben, das man zukünftig nicht mehr als Aussteller auf der MacWorld in San Francisco zur Verfügung stehe. Die generierten Kundenkontakte im Internet und in den Apple Retail Stores erachtet das Management in Cupertino als ausreichend. Letztmalig wird der Mac-Hersteller 2009 eine Keynote (diesmal mit Marketing-Chef Phil Schiller) im Moscone Center zelebrieren. Ab 2010 zieht sich Apple von der Messe komplett zurück.

Die Organisatoren der MacWorld müssen nun um das Weiterbestehen der Messe bangen. Es ist anzunehmen, dass Apples mit der gestrigen Entscheidung (wie in Paris geschehen) der MacWorld in San Francisco den Todesstoß versetzt hat.